Unternehmen

Ubisoft-Aktionäre winken Mitarbeiter-Beteiligung durch

Die Aktionäre von Ubisoft haben auf der Hauptversammlung des Unternehmens allen Vorschlägen des Managements grünes Licht erteilt. Damit ist der Weg frei für ein neues Beteiligungsprogramm für Mitarbeiter, welches entscheidend für das Recruiting sei.

03.07.2019 11:11 • von
Die Ubisoft-Aktionäre stimmten allen Vorschlägen des Managements um CEO Yves Guillemot zu (Bild: Ubisoft)

Die Zeiten, in denen die Hauptversammlung Ubisofts auch eine Bewährungsprobe für die Gründer und Familienmitglieder der Guillemot-Familie waren, sind längst vorbei. Trotzdem wurde das diesjährige "General Meeting" mit Spannung erwartet. Denn das Management um CEO Yves Guillemot legte den Aktionären ein Programm zur Mitarbeiterbeteiligung vor, das nach Meinung der Führungsriege essentiell für das Recruiting sei. Zum einen kann Ubisoft Mitarbeitern künftig kostenlose Aktienpakete garantieren, zum anderen wurde vereinbart, dass die Beteiligten Mitarbeiter einen Vertreter in das Board entsenden können.

Wenig spannend war die Hauptversammlung hinsichtlich der Neuwahlen, die ja in der Vergangenheit während des Übernahmeversuchs durch Vivendi eine gewisse Brisanz hatten. In diesem Jahr stand die Erneuerung der Mandate von Virginie Haas und Corinne Fernandez-Handelsman an. Die beiden unabhängigen Direktorinnen wurden mit deutlicher Mehrheit bestätigt.