Unternehmen

Verkaufsstart: Ubisofts "Anno 1800" schlägt "Anno 2205"

Ubisoft hat ein erstes, sehr zufriedenes Fazit zum Verkaufsstart von "Anno 1800" gezogen. In der ersten Woche nach Start verkaufte das Spiel sich viermal besser als der Vorgänger. Konkreter wurde Ubisoft jedoch nicht.

29.04.2019 17:25 • von Stephan Steininger

Die Marke "Anno" steht wie kaum eine andere IP für "Games made in Germany". Und "Anno" hat auch 2019 nichts von seiner Zugkraft verloren. Zumindest lässt dies das erste Fazit vermuten, das Ubisoft nun veröffentlichte. "Anno 1800 war eine unglaubliche Reise für alle, die bei Ubisoft Blue Byte arbeiten und wir sind sehr glücklich zu sehen, dass die Spieler den Titel mögen. Seit der Ankündigung des Spiels hat uns die Community von Anno 1800 über unsere Community-Plattform Anno Union unzählige nützliche Rückmeldungen gegeben und uns so geholfen, ein hervorragendes Spiel zu veröffentlichen. Wir fühlen uns privilegiert, eine der engagiertesten Communities der Videospielindustrie zu haben", so Benedikt Grindel, Managing Director bei Ubisoft Blue Byte. Hinsichtlich der Verkäufe sagte Ubisoft, dass "Anno 1800" in der ersten Woche nach Release die vierfache Menge verkaufte als der Vorgänger "Anno 2205". Eine konkrete Verkaufszahl bliebUbisoft jedoch schuldig. Unklar ist auch, wie das Verhältnis zwischen Digital- und physischer Version ist.

In jedem Fall kündigt Grindel weiteren support an: "Nach diesem großartigen und erfolgreichen Launch konzentrieren wir uns nun ganz auf die bestmöglichen Post-Launch-Inhalte für Anno 1800 und wir können es kaum erwarten, mehr zu zeigen."