Produkt

"Call Of Duty: Ghosts" erringt Next-Gen-Krone

Kein anderer Titel wurde am Startwochenende von PlayStation 4 häufiger für die neue Sony-Konsole gekauft als "Call Of Duty: Ghosts". Auch für den Xbox-One-Start ist man bei Activision zuversichtlich, die Konkurrenz hinter sich zu lassen.

01.01.1970 01:00 • von Tim Pototzki

Nach Electronic Arts rühmt sich auch Marktführer Activision Blizzard erster Erfolge auf den Nex-Gen-Plattformen. Wie der Major mitteilte, wurde am Startwochenende kein anderer Titel häufiger für PlayStation 4 gekauft als "Call Of Duty: Ghosts". Der Anbieter beruft sich dabei auf Daten von GameStop, Best Buy, Target und Walmart und kann damit, mit Ausnahme von Amazon.com, auf Zahlen der maßgeblichen US-Gameshändler aufbauen.

Und auch in Hinsicht auf den bevorstehenden Start von Xbox One am kommenden Freitag ist man in Santa Monica optimistisch. Auch auf dem neuen Microsoft-System stellt Activision Blizzard eigenen Angaben zufolge mit "Call Of Duty: Ghosts" den Xbox-One-Titel mit den höchsten Vorbestellungen. Grundlage sind erneut Rückmeldungen von Best Buy, GameStop, Target und Walmart. Bei Amazon.com liegt derzeit allerdings Capcoms "Dead Rising 3" bei den Vorbestellungen vor "Ghosts".

Kurz zuvor hatte bereits Konkurrent Electronic Arts erste Next-Gen-Erfolge vermeldet. Am Startwochenende von PlayStation 4 stammte Anbieterangaben zufolge jedes dritte verkaufte PS4-Spiel aus dem EA-Portfolio .