Produkt

Ubisoft feiert "Black Flag" mit Vernissage und Ölgemälde

Ubisoft schickt sich weiter an, "Assassin's Creed" zur Lifestyle-Marke auszubauen. In Berlin wurde der Launch des neuen Serienteils "Black Flag" mit einer Vernissage gefeiert, auf der Mode und ein Ölgemälde im Stil des Spiels präsentiert wurden.

01.01.1970 01:00 • von Daniel Raumer

Ab morgen steht "Assassin's Creed IV - Black Flag" im Handel. Es handelt sich dabei - entgegen der Nummerierung - um den sechsten Serienteil für Heimkonsolen. Publisher Ubisoft treibt dabei seine Strategie weiter voran, die Reihe zur Lifestyle- und Popkulturmarke auszubauen. Am 19.Oktober veranstaltete die deutsche Niederlassung des französischen Unternehmens eine Kunst-Vernissage in Berlin.

Das Modelabel Musterbrand, das eine von "Black Flag" inspirierte , präsentierte diese auf dem Laufsteg. Außerdem hatten Mitglieder der "Assassin's Creed"-Community die Möglichkeit, ihr Gesicht auf einem Seeschlachtgemälde verewigen zu lassen. Rund 150 geladene Gäste aus den Bereichen Kunst und Design, Mode, Gaming, Cosplay sowie ausgewählte Fans folgten der Einladung in die Hauptstadt.

"Das Gemälde mit Darstellung des Piratensettings aus dem aktuellen Spiel ist eine respektvolle Verbeugung der Marke an die Kunstwerke der klassischen Ölmalerei und an unsere Fans", sagte Benedikt Schüler, Marketing Director GSA von Ubisoft. "Wir freuen uns zudem, dass wir mit Musterbrand einen Partner gefunden haben, der uns 'Assassin's Creed' auf den Leib schneidert. Jenseits der digitalen Unterhaltung kann man Emotionen kaum schöner verpacken."

Knut Bergel, Gründer und Managing Director von Musterbrand: "Die 'Assassin's Creed'-Vernissage hat ein historisches Videospiel-Setting in den in den heutigen Zeitgeist und das reale Leben der Zielgruppe transportiert. Es war eine gelungen Konvergenz von Spiel, Kunst, Lifestyle, Party und Community-Plattform für Fans der Reihe. Erfrischend stylisch und konträr zu den sonstigen Games-Shows und Events war es ein besonderes Erlebnis für die Besucher. "