Produkt

Media Markt eröffnet "GTA V"-Preiskampf

Media Markt treibt bei "GTA V" die Konkurrenz vor sich her. Weil der Ingolstädter Händler mit einem Kampfpreis von 50 Euro in den Launch geht, gerät die Konkurrenz unter Zugzwang. Amazon.de nahm bereits zwei Preisanpassungen vor.

17.09.2013 10:20 • von Daniel Raumer
Jeweils 50 Euro für "GTA V" verlangt Media Markt (Bild: Mediamarkt.de)

Eigentlich ist heute offizieller Verkaufsstart für "Grand Theft Auto V", allerdings hielt sich kaum ein Händler wirklich an das Datum. In seltenen Fällen war der Titel bereits am Wochenende erhältlich, spätestens gestern Abend räumte dann eine großen Mehrzahl der Einzelhändler "GTA V" ins Regal. Auch Kunden, die im Versandhandel zugegriffen hatten, durften sich im Regelfall bereits gestern über Post freuen.

Und mit dem Verkaufsstart beginnt der Preiskampf. Im Vorfeld versuchten die meisten Einzelhändler noch, den Preis zum Schutz der eigenen Marge hoch zu halten und verlangten ungewöhnlich lange die Unverbindliche Preisempfehlung von 69 Euro. Dann eröffnete die Media-Saturn-Tochter Media Markt gestern das Rennen und verlangte 50 Euro für die Xbox-360- und PlayStation-3-Version von "GTA V". Die Ingolstädter bewerben das Angebot auch seit heute im neuen Prospekt.

Online-Konkurrent Amazon zog schnell nach und senkte den Preis noch in der Nacht auf 59 Euro und dann heute Morgen ebenfalls auf 50 Euro.

GameStop hat offiziell indes noch nicht reagiert. Auf der Webseite dort wird das Open-World-Spiel noch immer zum regulären Preis von 69 Euro gelistet.