Unternehmen

Disney Interactive streicht Stellen

Disney Interactive Media setzt seinen Strategiewechsel konsequent um. Rund 350 Entwickler sollen Medienberichten zufolge entlassen worden sein.

25.01.2011 13:21 • von Patrick Maier

Disney Interactive Media macht ernst: Wie der Konzern gegenüber "Variety" bestätigte, habe man damit begonnen, Mitarbeiter zu entlassen. Genaue Angaben über die Anzahl der gestrichenen Stellen machte Disney nicht. CNBC will aber in Erfahrung gebracht haben, dass die Hälfte der etwa 700 Mitarbeiter bei den Disney-internen Studios betroffen sind. Von der Entlassungswelle soll auch Warren Spectors Studio Junction Point nicht verschont geblieben sein, dessen "Disney Micky Epic" sich in den USA im Dezember 1,3 Mio. mal verkauft hatte.

Erst in der vergangenen Woche hatte Disney Propaganda Games, den Entwickler von "Tron: Evolution", . Zuvor waren bei Propaganda bereits die Arbeiten an dem fast fertiggestellten "Pirates Of The Caribbean: Armada der Verdammten" eingestellt worden. Die Entlassungswelle ist Ausdruck eines bei Disney. Der Publisher will künftig weniger in teure Konsolenentwicklungen investieren und stattdessen verstärkt auf Online- und Social-Games setzen.