Unternehmen

Bigpoint geht nach Sao Paulo

Anfang 2011 wird Bigpoint in der brasilianischen Millionenmetropole Sao Paulo einen fünften Standort eröffnen. Von Brasilien aus soll der lateinamerikanische Markt mit Browserspielen made in Hamburg bedient werden.

01.01.1970 01:00 • von Tim Pototzki

Bigpoint geht Anfang 2011 nach Sao Paulo. In der brasilianischen 11-Mio.-Metropole wird der Hamburger Browsergames-Anbieter einen fünften Standort eröffnen. Neben der Hamburger Zentrale unterhält Bigpoint derzeit Niederlassungen in Berlin, Malta und San Francisco. Das brasilianische Vermarktungsbüro wird für die aufstrebenden lateinamerikanischen Märkte verantwortlich sein.

Bigpoint-CEO Heiko Hubertz: "Der lateinamerikanische Internetmarkt ist weltweit einer der am schnellsten wachsenden Märkte. Strategisch setzen wir hier einen weiteren Schwerpunkt in unserer internationalen Expansion." Zunächst zehn Mitarbeiter werden von Sao Paulo aus das Business Development, Marketing und Public Relations in den Wachstumsmärkten Mittel- und Südamerikas verantworten. Die Produktion von Spielen ist am neuen Standort derzeit nicht geplant.