Produkt

Entertainment-Fans vertrauen auf kino.de und video.de

Der neue AGOF Branchenbericht Entertainment auf Basis der internet facts 2010-II belegt: Knapp vier von fünf Internetnutzern recherchieren online, wenn es um Entertainment-Produkte geht. Und bereits jeder zweite User informiert sich im Netz über die neuesten Filme im Kino und auf Video.

09.11.2010 11:54 • von Jochen Müller

Der neue AGOF Branchenbericht Entertainment auf Basis der internet facts 2010-II belegt: Knapp vier von fünf Internetnutzern recherchieren online, wenn es um Entertainment-Produkte geht. Und bereits jeder zweite User informiert sich im Netz über die neuesten Filme im Kino und auf Video und bestellt sich auch gleich mit wenigen Klicks seine Eintrittskarten, DVDs und Blu-rays. Ein Großteil vertraut dabei auf Kommunikation und Austausch mit anderen Internetusern.

Kein Wunder also, dass Deutschlands führendes Kino- und Filmportal kino.de und seine riesige Community mit über 700.000 Mitgliedern erste Wahl für Filmfans bleibt, wenn es um Filmauswahl, Kinoprogramm und Abendplanung geht. Im Vergleich zum September konnte kino.de seine Visits laut IVW 10/2010 um knapp zehn Prozent steigern und springt erneut über die magische Vier-Millionen-Grenze. Bei den Page Impressions wird sogar ein Zuwachs von knapp zwölf Prozent verzeichnet.

Aber auch video.de, das große Portal rund um DVD und Blu-ray, kann seit seinem Relaunch vor knapp einem Jahr auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken. Allein im Oktober steigerten sich die Visits im Vergleich zum September um zehn Prozent.

kino.de und video.de geben mit ihren Angeboten zielgruppengenau und reichweitenstark Orientierungshilfe und setzen die entscheidenden Impulse für einen direkten Onlinekauf. Deshalb trifft sich hier die begehrte Zielgruppe der entertainmentaffinen Nutzer, deren überdurchschnittliche Offenheit gegenüber Werbung sowie neuen Produkten und Technologien sie oft zu Vorreitern und Meinungsführern macht - und damit zu wertvollen Multiplikatoren.