Unternehmen

Nintendo verklagt R4-Händler

Nintendo hat in New York Klage gegen einen Onlinehändler eingereicht, der das Kopiermodul R4 über das Internet vertrieben hat.

01.01.1970 01:00 • von Tim Pototzki

Nintendo geht weiterhin mit aller Schärfe gegen Händler vor, die das berüchtigte R4-Kopiermodul oder ähnliche Geräte anbieten. Aktuell hat der Konsolenhersteller in New York Klage gegen das US-Unternehmen NXPGame eingereicht. Das Unternehmen hat über verschiedene Onlineshops R4-Module zum Kauf angeboten, die es ermöglichen, Kopien von Spielen für Nintendo DS abzuspielen. Die Klage erfolgte laut Nintendo nicht ohne Vorwarnung. Mehrfach sei das Unternehmen auf sein illegales Treiben hingewiesen worden, so der Konsolenhersteller. Zwar habe NXPGame daraufhin kurzfristig den Verkauf der Module eingestellt, offenbar aber war der Handel zu lukrativ. Schon kurze Zeit später wurde das Kopiermodul wieder angeboten. Die Aussichten Nintendos in der Sache sind gut. 2009 hatte der US District Court in Los Angeles in einem ähnlichen Fall Nintendo recht gegeben. R4 und ähnliche Module verstoßen demnach gegen den Digital Millennium Copyright Act und dürfen in den USA nicht legal angeboten werden.