Unternehmen

Sony verschiebt PS5-Vorstellung

Im Zuge der US-Unruhen nach dem Tod von George Floyd in Minneapolis verschiebt Sony seine PS5-Präsentation.

02.06.2020 12:05 • von

Die für den 4. Juni angesetzte Vorstellung der PlayStation 5 findet nicht statt. Sony Interactive Entertainment hat die Präsentation aufgrund der angespannten Situation in den USA nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in Minneapolis auf unbestimmte Zeit verschoben.

?In der Begründung schreibt Sony, dass das Unternehmen nicht der Meinung ist, dass "zurzeit nicht der richtige Moment zum Feiern ist" und man einen Schritt zurücktreten möchte um "wichtigeren Stimmen" die Möglichkeit zu geben, gehört zu werden.