Unternehmen

Computerspielschulen Hamburg und Potsdam starten Online-Angebot

Ab 4. Juni bieten die Computerspielschulen Hamburg und Potsdam ihre Angebote Online an.

29.05.2020 16:14 • von

Die Computerspielschulen aus Hamburg und Potsdam bauen ihr Angebot auf eine Online-Variante um. Die Schulen sind normalerweise in den öffentlichen Bibliotheken der Städte beheimatet, aufgrund der derzeitigen Einschränkungen bauen sie nun um. Jugendliche finden hier wöchentlich einen Ort, an dem sie sich von Medienpädagogen der Initiative Creative Gaming begleitet mit Computerspielen beschäftigen können.

Ab dem 4. Juni 2020 richtet sich die Computerspielschule Online (CSSO) an Jugendliche ab elf Jahre. Jeden Dienstag zwischen 14 und 17 Uhr öffnen sich die virtuellen Türen der Schule. Das Ziel ist, Medienkompetenz im Bereich der digitalen Spiele zu vermitteln. So können sich die Jugendlichen nicht nur mit den Medianpädagogen austauschen, sondern auch in Workshops selbst kreativ werden und somit das Programm der CSSO aktiv mitgestalten. Die Schule plant wöchentlich neue Angebote, wie etwa ein Webinar zu einem Game Design Tool, ein Labyrinth-Wettbewerb in Minetest, oder ein Spieleturnier in besonders außergewöhnlichen Multiplayer-Games.

Die Initiative Creative Gaming e.V. ist Ideengeber der CSSO. Durch die Förderung des Fonds Soziokultur in Höhe von 5.000 Euro im Rahmen des Förderprogramms "Inter-Aktion - Ad-Hoc-Programm", kann die ComputerSpielSchule Online zunächst sechs Schultage lang öffnen.

Anmeldungen erfolgen über info@computerspielschule-hamburg.de