Handel

Tivola Games: Three Gates erwirbt Mehrheit an Hamburger Spieleanbieter

Quasi zu seinem 25. Jubiläum wird Tivola Games vom schwedischen Games-Entwickler Three Gates gekauft.

28.05.2020 16:03 • von

Ab heute läuft die Spieleschmiede Tivola Games unter dem neuen Eigentümer Three Gates weiter. Denn der börsennotierte GamesEntwickler mit Sitz auf der Insel Gotland, erwirbt den Hamburger Spieleanbieter zu 65 Prozent und hält damit die Mehrheit der Anteile in der Hand.

Hendrik Peeters bleibt Tivola Games dabei weiterhin als alleiniger Geschäftsführer erhalten.

Ziel der Zusammenschließung ist die Evolution von Tivola Games voranzutreiben, das sich bereits in seinem 25-jährigen Bestehen befindet. So sei Three Gates der "Wunschpartner" gewesen, wie Hendrik Peeters betont. "Sie verstehen unser Marktsegment perfekt und passen auch menschlich gut zu tun. Wir sind zuversichtlich, dass eins plus 1 in diesem Fall drei ergeben kann und beide Unternehmen durch den Zusammenschluss deutlich profitieren."

Auf dem Weg zum Verkauft wurde der Hamburger Spielepublisher von Harald Riegler begleitet, der seit einem Jahr die Organisationsentwicklung, Technologie und Free-to-play-Monetarisierung berät. Im Zuge der Anteilemehrheit wird die Tivola Publishing GmbH zur Holding, die alle alten Rechte aus dem DVD- PC-Spiel- und Buchgeschäft verwaltet.

Tivola, das vor allem durch seine Kinderspiele mit Tieren als Protagonisten bekannt geworden ist, entwickelt derzeit intern zwei neue Games. Deshalb soll durch das neue Bündnis die Eigenentwicklung weiterhin im Fokus liegen. Publishing-Projekte mit externen Partnern sollen deshalb aber trotzdem nicht ausbleiben. Unterstützung erhält das Team erhält auch von Matthew Wilson, Investor und Board Member bei Three Gates, und früherer Gesellschafter und Manager von Rovio ("Angry Birds"), der sich vor allem um gemeinsame Projekte beider Firmen kümmern wird.