Games

Tinconline: Kölner Tincon wird zur Liveshow im Netz

Am 24. April dürfen noch keine Veranstaltungen stattfinden, deshalb findet die Kölner Edition der Tincon kurzerhand als Online-Konferenz statt.

07.04.2020 16:18 • von
- (Bild: Jan Michalko / Tincon)

Es ist die erste Tincon am Standort Köln, doch in gewohnter Form kann die Jugendkonferenz nicht stattfinden. Deshalb wandelt sich das Konferenzformat 2020 in eine Online-Konferenz. Die Tinconline findet somit trotzdem am 24. April als Liveshow in Köln statt. Von 12 bis 18 Uhr stehen Talks, Panels und Q&Asauf dem Programm.

Zuschauer können sich dazu kostenlos und ohne Anmeldung live dazuschalten und Fragen stellen. In einem Stream dabei sind unter anderen die YouTuber Rezo und DeChangeman.

Die Kölner Version der Protestbewegung Fridays For Future spricht, was aus der Coronakrise für die Klimadebatte gelernt werden kann. Live diskutiert Staatsanwalt der Zentralstelle Cybercrime Christoph Hebbecker mit dem Y-Kollektiv und auch Pop-Newcomerin Mia Morgan ist fest eingeplant.

Die Tincon richtet sich als Jugendfestival explizit an Personen im Alter von 13 bis 21 Jahren. Seit 2016 ist es ein fest etabliertes Format. Gefördert wir die Tinconline vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Initiative "Gutes Aufwachsen mit Medien", der Robert Bosch Stiftung und der FIlm- und Medienstiftung NRW. Unterstützt wird das Event am 24. April ausserdem von der Landesanstalt für Medien NRW und dem Mediennetzwerk.NRW.