Unternehmen

Game Seer finanziert neues Spiel von "Aragami"-Entwickler

In der zweiten Finanzierungsrunde unterstützt der deutsche Investor Game Seer das spanische Indiestudio Lince Works ("Aragami") bei der Entwicklung ihres neuen Spiels.

07.04.2020 13:30 • von

Die aktuelle Finanzierungsrunde des spanischen Indie Games von "Aragami"-Entwickler wird von Game Seer angeführt. Gegründet wurde das Start-up aus Aschaffenburg im Juli 2019 mit dem Ziel Spieleentwicklern weltweit Venture Capital für konkurrenzfähige Spiele zur Verfügung zu stellen.

Für die ersten drei Jahre, also bis 2022, stehen Game Seer 10 Millionen Euro für Investments zur Verfügung. Damit sollen drei bis fünf Spiele unterstützt werden, hieß es bei der Gründung. Das erste Projekt, bei dem Game Seer mit einer Co-Finanzierung unterstützt, war das Rollenspiel "The Waylanders", von dem ebenfalls in Spanien ansässigen Studio Gato Salvaje. Nun folgt in der zweiten Investment-Runde ein neues, bislang noch unbekanntes Spiel vom Entwicklerstudio Lince Works.

"Wir haben die Gründer letztes Jahr auf dem Gamescom-Stand von Games Bavaria kennengelernt", erzählt Bertrand Vernizeau, Geschäftsführer und Investment Partner von Game Seer. "Der Pitch ihres neuen Spiels hat uns sofort begeistert und wir sehen großes Potential in dem Titel. Wir unterstützen das Team nicht nur finanziell, sondern auch mit unserem langjährigen Know-how in der digitalen Distribution, um gemeinsam den beeindruckenden Erfolg von 'Aragami' zu toppen."

Lince Works Co-Gründer David León Molero fügt hinzu: "Im Gegensatz zu den uns angebotenen Publisher-Deals behalten wir bei der Spiele-Finanzierung durch Game Seer die volle künstlerische und verlegerische Kontrolle sowie einen deutlich besseren Share bei der Distribution des Spiels."