Handel

Friendly Fire 5 verbucht Spendenrekord und startet Corona-Charity

Nicht nur rekordverdächtig, sondern wahrlich ein Rekord ist die Spendensumme von nahezu 1,2 Millionen Euro des Charity-Streams Friendly Fire 5, der dank Sponsoren und Zuschauern zusammenkam.

31.03.2020 16:18 • von
Das Team von Friendly Fire. (Bild: Andreas Krupa / eosAndy)

Dreieinhalb Monate nachdem Friendly Fire 5 startete steht die final gesammelte Geldsumme fest. 1.190.366 Euro brachten der Livestream auf Switch sowie die Merchandise-Verkäufe - von Sponsoren wie CD Projekt Red, Microsoft und THQ Nordic - ein. Somit übertrifft der Spendenstand alle bisherigen Spendenmarathons.

??Die gesamte Summe kommt zu gleichen Teilen folgenden acht Vereinen zu. Eine Summe von jeweils 148.795,75 Euro erhalten:??

- Sozialhelden ?- PrimaKlima?- Praxis ohne Grenzen - Segeberg?- HateAid?- Open Knowledge Foundation Deutschland?- Rett Deutschland?- Deutscher Tierschutzbund ?- Pacific Garbage Screening

Doch an dieser Stelle hört die Hilfe nicht auf. Anlässlich der aktuellen Corona-Krise startet das elfköpfige Team von Friendly Fire am 14. April einen Corona-Charity-Stream. Alle Spenden der Aktion gehen an Vereine, die gerade finanziell besonders stark gebeutelt werden.

Erik "Gronkh" Range, das "PietSmiet"-Team, Tatjana "Pandorya" Werth, Pascal "MrMoreGame" Rothkegel, Florian "Der Heider" Heider, Artur "fisHC0p" Niemczuk und Max "PhunkRoyal" Ensikat streamen gemeinsam in einer Location, sondern halten sich an #stayhome und streamen von ihren eigenen vier Wänden heraus.