Unternehmen

Epic Games gründet neues Publishing-Label

100-prozentige Kostenübernahme, 50/50-Umsatzverteilung; Das neue entwicklerfreundiche Publishing-Label von Epic Games findet in genDesign, Remedy und Playdead seine ersten Partner.

26.03.2020 17:16 • von

Epic Games startet ein neues Publishing-Label. Das Unternehmen plant damit, das Entwickler/Publisher-Modell zugunsten der Entwickler zu verändern.

Das neue Label, Epic Games Publishing wird dabei die Entwicklungskosten zu 100 Prozent übernehmen, also Produktionskosten, Löhne, QA, Lokalisierung, Marketing und sämtliche Publishing-Kosten. Die Entwickler behalten dabei dennoch vollständige Freiheit über ihre Kreationen. Der Profit Share soll anschließen bei 50/50 für Entwickler und Publisher liegen.

"Wir entwickeln die Art von Publishing-Modellen, die wir selber haben wollten, als, wir noch mit Publishers zusammengearbeitet haben", meint Epic-Games-Gründer und -CEO Tim Sweeney dazu.

Epic Games hat auch bereits seine ersten Partner gefunden: gen.Design ("Last Guardian"), Remedy Entertainment ("Control") und Playdead ("Inside", "Limbo"). Die nächsten Games der drei Studios werden also unter dem Epic Games Label erscheinen.

"gen Design, Remedy und Playdead gehören zu den innovativsten und talentiertesten Studios der Branche, mit einer klaren Vision für ihre Games", fügt Head of Epic Games Publishing Hector Sanchez hinzu. "Sie werden die die gesamte kreative Freiheit über ihre Games behalten, während Epic Games ihnen das notwendige finanzielle Fundament bietet."