Unternehmen

ESL 2020: "CS:GO" Major auf November verschoben

Von Mai auf November ist der "CS:GO" Major in Rio de Janeiro verschoben worden. Im Zuge dessen werden beide Major-Preispools zusammengeworfen. Somit sind zwei Millionen Dollar im Topf.

24.03.2020 09:49 • von
- (Bild: ESL)

Wie die ESL in Abstimmung mit Valve ankündigt, wird der "CS:GO" Major in Rio de Janeiro auf November 2020 verschoben. Aufgrund des grassierenden Coronavirus sei eine Austragung im Mai nicht möglich. Das weitere Vorgehen ist, dass der Major-Status beibehalten wird und der zweite Major des Jahres ersetzt wird.

Das "CS:GO"-Turnier wird nun vom 19. bis 22. November 2020 ausgetragen. Der Preispool des Mai-Majors wird dem des im November stattfindenden Majors hinzugefügt, so dass der Preispool insgesamt auf zwei Millionen Dollar anwächst.

Die Entscheidung sei "extrem hart", wie Ulrich Schultze, SVP Product bei ESL, betont. "Aber Gesundheit und Sicherheit müssen absolute Priorität haben. Angesichts der sehr schwierigen Umstände für Live-Veranstaltungen wollten wir den brasilianischen Fans den 'CS:GO' Major trotzdem nicht vorenthalten, den sie verdienen. Wir bitten alle, sicher zu bleiben, und wir freuen uns, dass wir der Gemeinschaft auch in diesen unruhigen Zeiten weiterhin qualitativ hochwertige CS:GO-Sportinhalte liefern können, während wir den Rio Major für November vorbereiten".

Ansonsten ändert sich nichts. Das Turnier bleibt ein Event auf Meisterschaftsniveau in der ESL Pro Tour. Die für Mai gekauften Tickets sind für das im November stattfindende Event gültig. Käufer, die ihre Tickets nicht behalten wollen oder können, können problemlos eine Rückerstattung über Eventbrite beantragen.