Games

Covid-19: gamesweekberlin verschoben

Quo Vadis, Womenize! und A Maze. werden aufgrund des Coronavirus im Herbst 2020 stattfinden. Neue Eventdaten, sowie eine neue Location sind bereits gefunden.

13.03.2020 11:32 • von
Weil die Risiken einer Ansteckung aufgrund des Coronavirus zu groß sind, wird die Games Week Berlin Pro X 2020 verschoben. (Bild: Grzegorz Karkoszka)

Das gesetzten Datum der gamesweekberlin 2020 vom 17. bis 25. April 2020 wird nicht eingehalten werden können. Wegen des grassierenden Coronavirus haben sich die Veranstalter der Games Week Berlin für eine Verschiebung der PRO X, einschließlich Quo Vadis und Womenize!, entschieden.

Ein Ersatztermin ist jedoch bereits gefunden: Vom 29. bis 30. Oktober 2020 wird die gamesweekberlin Pro X in Kooperation mit der EGX Berlin stattfinden. Der Veranstaltungstermin soll die EGX erweitern, welche am 30.Oktober bis einschließlich 1. November 2020 abgehalten wird. Beide Veranstaltungen finden am selben Ort statt, nämlich im Postbahnhof Luckenwalder Straße, auch genannt "Station Berlin".

Die Pro X umfasst die Quo Vadis Konferenz, die Womenize!, das offiziellee Eröffnungsfrühstück, das MatchMaking Dinner und den German Esports Summit - alle werden auf der EGX Berlin abgehalten werden.

Weitere gute Nachrichten gibt es für das Festival A Maze., denn dies wird im Sommer vom 22.7. bis 25.7.2020 in der Neuzeit Ost nachgeholt. An der Location ändert sich demnach nichts. Unter keinen Umständen jedoch wird das Gamesfest stattfinden, es ist ersatzlos abgesagt. Bereits gekaufte Tickets für das Gamefest werden zurückerstattet. PRO X Tickets behalten ihre Gültigkeit für die Veranstaltung im Oktober oder werden erstattet.

Die Fachkonferenz "Demokratie durchgespielt? Potenziale von Games für die digitale Gesellschaft" der Stiftung digitale Spielekultur wird ebenfalls in den Herbst verschoben. Sie findet voraussichtlich am 28. Oktober 2020 statt. Bisher ohne neues Datum ist der APITs Day.

Aufgrund der Bestimmung der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnerhmern abzusagen, ist es nicht möglich die gamesweekberlin Pro X wie geplant im April stattfinden zu lassen.

"Da das Wohl unserer Besucher*innen an oberster Stelle steht, haben wir uns entschlossen, die PRO X zu verschieben. Das wachsende Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus hat uns die letzten Wochen intensiv beschäftigt. Umso schöner ist es, dass wir nicht einfach absagen müssen, sondern die gesamte PRO X nun in Kooperation mit der EGX Berlin durchführen können! Unabhängig von der aktuellen Situation sind wir überzeugt, aus der Kombination von gamesweekberlin PRO X und EGX Berlin ein noch besseres Leistungspaket für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Beine stellen zu können. Wir freuen uns darauf, weitere Details in den nächsten Wochen zu kommunizieren", so Michael Liebe, Leiter der gamesweekberlin und CEO des Veranstalters Booster Space.