Unternehmen

InnoGames steigert Umsatz auf 190 Millionen Euro

Der Gesamtzumsatz des Hamburger Entwicklers lag 2019 bei 190 Millionen Euro.

06.02.2020 15:48 • von

2019 war ein ertragsreiches Jahr für InnoGames. Die abschließende Bilanz zeigt, der Umsatz des Unternehmens ist weiter gewachsen. Nachdem das Studio im November bereits die Milliarden-Marke durchbrach, beträgt der Gesamtumsatz des vergangenen Jahres 190 Millionen Euro. Getrieben wurde dieses Wachstum vor allem durch InnoGames' Mobile-Sparte. Hier lagen die Zuwächse bei 14 Prozent. Damit tragen die Umsätze über Apps nahezu 50 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Die EBITDA Marge lag 2019 bei 26 Prozent.

"Nach mehr als 13 Jahren wächst InnoGames nachhaltig weiter", kommentiert Hendrik Klindworth, CEO und Mitgründer von InnoGames. "Ich danke allen Spielern, unseren Mitarbeitern und jedem, der zu diesem Erfolg beigetragen hat, für ihre Loyalität und Unterstützung. Wir sind besonders stolz auf den anhaltenden Erfolg unserer etablierten Spiele, den wir mit einer starken Kombination aus hervorragendem Spielbetrieb, unserem datengetriebenen Ansatz und effizienten Marketing-Aktivitäten erreicht haben. 2020 werden wir unsere nachhaltige Strategie mit unseren Live-Games fortsetzen und die Entwicklung aufregender neuer Spiele mit optimierten Prozessen vorantreiben."

Ebenso wie in den Vorjahren, waren USA, Frankreich und Deutschland die wichtigsten Märkte für den Hamburger Entwickler. Der Wachstum des mobiles Umsatzes steigerte sich hierzulande um 20 Prozent, in Frankreich um 21 Prozent und in den USA um neun Prozent.

InnoGames begrüßte 2019 auch eine Reihe an neuer Mitglieder in seinem Team. André Hecker wurde im August ins PR-Team geholt und seit September erweitern Armin Busen als Chief Product Officer und Christian Pern als Chief Marketing Officer die Geschäftsführung.