Handel

Hamburg Games Conference: Location und Speaker bekannt

In ihrer elften Edition findet die Hamburg Games Conference in den drei Sälen der Zeise-Kinos statt. Leitthema der diesjährigen Konferenz ist, wie Entwickler zukünftig Geld durch digitale Erlösmodelle mit ihren Spielen verdienen.

30.01.2020 14:50 • von
Ein Auszug an Sprechern der 11. Hamburg Games Conference. (Bild: Hamburg Games Conference)

Die Hamburg Games Conference hat nun nicht nur ein diesjähriges Oberthemas, ein Eventdatum und die Gewissheit, dass es sich um den größten Relaunch der Konferenz handelt, sondern auch einen Austragungsort: Die Zeise-Kinos. In den drei Sälen werden am 27. Februar 2020 Branchenkenner über "Digitale Erlösmodelle in Games - so verdienen Spieleentwickler zukünftig Geld mit ihren Inhalten" sprechen.

Da die Säle das Konzept von drei parallelen Tracks und einer Business-Area leicht umsetzen lassen, sind die Zeise-Kinos laut Veranstalter die "ideale Location für Hamburg Games Conference".

Neben der Location-Enthüllung sind auch die ersten Sprecher bekannt. Dieses Jahr werden Jonas Antonsson, CEO von Raw Fury, Ed Valiente von Thunderful, Lenka Kaciakova von Wooga, Claudio Lins von Cornfox Brothers und Producer von "Oceanhorn 2", Patrick Wilkens von Spil Games, und Daedalic-CEO und -Gründer Carsten Fichtelmann über Businessmodelle der Zukunft sprechen. Weitere Themenschwerpunkte sind Leadership und Firmenkultur, Apple Arcade und die an Wichtigkeit zunehmenden Märkte Onboard-Entertainment und Streaming.

In den Zeise-Kinos finden 500 Personen ihren Platz. Neben den Keynotes und Panels bietet das Rahmenprogramm Praxisthemen für Start-ups und Live-Let's-Plays, unter anderem mit dem aus deutscher Entwicklung stammenden Spiel "Through the Darkest of Times".

Ausgerichtet wird die Hamburg Games Conference von Graef Rechtsanwälte in Kooperation mit gamecity:Hamburg und organisiert von der Event-Agentur Super Crowd Entertainment.