Unternehmen

Nintendo Switch erreicht 52 Millionen

Im laufenden Geschäftsjahr von Nintendo erreicht die Nintendo Switch 52 Millionen ausgelieferte Einheiten. Die Switch ist damit nach nur drei Jahren die dritterfolgreichste Heimkonsole des Publisher.

30.01.2020 11:44 • von

Nintendo ist dank der Switch weiter auf einem Höhenflug. Das geht aus dem aktuellen Geschäftsbericht zum dritten Finanzquartal 2020 des Publishers hervor. 52,48 Millionen Einheiten der Hybridkonsole wurden seit ihrem Start vor fast drei Jahren ausgeliefert. In diesem Zeitraum wurden außerdem mehr als 310 Millionen Software-Einheiten verkauft.

In den neun Monaten seit dem Start des neuen Fiskaljahres bis Ende Dezember 2019 verkaufte Nintendo 17,74 Millionen Einheiten der Switch-Konsole. Das ist im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr eine Steigerung von 25 Prozent. Anfang Dezember wurde die Hardware außerdem in China veröffentlicht, was diese Steigerung sicherlich mit beeinflusst hat. Damit ist die Switch nach der Wii (101,63 Mio.) und dem Nintendo Entertainment System (61,91 Mio.) Nintendos dritterfolgreichste Heim-Konsole.

Die Software-Verkäufe liegen im laufenden Fiskaljahr bereits bei 123,13 Millionen, ebenfalls eine Steigerung zum Vorjahr von 30,1 Prozent. Diese bekamen Ende letzten Jahres noch einen ordentlichen Anstoß durch die beiden "Pokémon"-Editionen "Schwert" und "Schild" sowie "Luigi's Mansion 3", die alle pünktlich zum Weihnachtsgeschäft erschienen. Die "Pokémon"-Games erreichten bislang bereits eine Verkaufssumme von 16,06 Mio. Einheiten. "Luigi's Mansion 3" sitzt nach nur drei Monaten auf dem Markt bereits bei 5, 37 Mio. Einheiten.

Insgesamt erreichte Nintendo damit zwischen April und Dezember 2019 einen Umsatz von etwa einer Trillion Yen, also umgerechnet ungefähr 8,3 Milliarden Euro. Der Gewinn für diesen Zeitraum beläuft sich auf etwa 2,29 Milliarden Euro.