Unternehmen

Französischer Videospielpreis "Pégases" wird erstmals vergeben

Die Académie des Arts et Techniques du Jeu Vidéo vergibt Anfang März zum ersten Mal den Pegasus-Award in Paris. Verliehen wird der Preis in 19 Kategorien, darunter auch drei Internationale.

14.01.2020 10:44 • von

In Frankreich wird am 9. März veranstaltet die Académie des Arts et Techniques du Jeu Vidéo die erste Pégases(Pegasus)-Preisverleihung im Théâtre de la Madeleine in Paris. Die Académie wurde zur Förderung von Videospielkreationen und -talenten in Frankreich gegründet. Bisher wurden dadurch mehr als 1.200 Videospiel-Profis zusammengebracht.

Mehr als 500 Fachleute werden zu der Preisverleihung erwartet, um die Entstehung und die Talente der französischen und internationalen Videospiele zu feiern. Der Pegasus-Award wird in 19 Kategorien vergeben, darunter auch drei Preise für ausländische Kreationen. Die Verleihung wird live übertragen und vom Syndicat National du Jeu Vidéo mit Unterstützung von Amazon Game Tech, Société Générale, Groupe Audiens und dem Centre National de l'Image animée und der Direction Générale des Entreprises produziert.

Anfang Februar öffnet der Kartenverkauf für Fachleute und Öffentlichkeit.