Unternehmen

Deutsche "LOL"-Liga startet

Bis zum 26. Januar können sich Spieler für die neue deutsche "League of Legends"-Liga registrieren.

10.01.2020 17:21 • von

Startschuss für die erste deutsche "League of Legends"-Liga. Riot Games hat sich dafür mit Freaks 4U Gaming und Sportrechtevermarkter Lagardére Sports Germany zusammengetan. Angekündigt wurde die Kooperation bereits im Sommer 2019.

Spielerinnen und Spieler können sich ab sofort bis zum 26. Januar für die sogenannte Prime League registrieren. Neu angemeldete Teams werden automatisch der Starter Division zugeordnet. Alle anderen werden anhand ihrer Endplatzierungen in der 2019 ausgespielten Pre-Season der Premier Tour, Summoner's Inn League und ESL Meisterschaft eingestuft.

Die Teams der Pro Division gehen indes bereits ab dem 21. Januar an den Start. Division 1 startet dann am 27. Januar und Division 2 bis 6 am 3. Februar. Die Spiele können per Livestream verfolgt werden.

Hans Christian Dürr, Riot Games Head of Esports GSA & Poland dazu: "Wir haben eine klare Liga-Struktur für unsere Spielerinnen und Spieler geschaffen, die es jedem ermöglicht, sich im professionellen Wettbewerb mit anderen zu messen, ganz gleich auf welchem Niveau. Unsere Ziele mit der Prime League sind vor allem, der Community neue kompetitive Möglichkeiten innerhalb einer starken Liga zu bieten, aber auch die öffentliche Wahrnehmung des Esport durch ein professionelles Ligen-System positiv zu beeinflussen. Außerdem positionieren wir uns mit der Prime League stärker auf europäischer Ebene und richten uns zukunftsorientiert aus. In den Übertragungen der Liga werden wir wesentlich intensiver auf individuelle Teams und Spieler eingehen, um so eine emotionale Bindung zwischen dem Zuschauer und allen Akteuren innerhalb der Liga herzustellen."

"Durch unsere Community Summoner's Inn, die Summoner's Inn League und The Main hatten wir in den letzten Jahren die Chance die deutsche 'League of Legends'-Community entscheidend mitzuprägen", so Michael Haenisch, CEO von Freaks 4U Gaming, hinzu. "Mit der Prime League verfolgen wir das Ziel die größte und relevanteste nationale League of Legends-Liga in Europa zu etablieren und das Esports Ökosystem nachhaltig zu stärken. Wir wollen nicht nur das bestmögliche Umfeld für Profis schaffen, sondern gleichermaßen Amateuren die Möglichkeit geben sich zu verbessern und zu beweisen. Auch für die Übertragung der Spiele der Pro Division haben wir uns ambitionierte Ziele gesetzt und möchten den Fans das beste Zuschauererlebnis auf nationaler Ebene liefern."

Abschließend erklärt Robert Müller von Vultejus, Managing Director Lagardère Sports Germany: "Die attraktive Plattform der Prime League ermöglicht eine einmalige Gelegenheit für Brands, alle LoL-Fans ganzjährig an diversen Touchpoints anzusprechen und verstärkt so gleichermaßen auch die Bindung der breiten Fanbase an die Liga. Wir freuen uns sehr darauf, jetzt zusammen mit Riot Games und Freaks 4U Gaming eine in Europa einzigartige Liga für die DACH-Region mit Leben zu füllen und gemeinsam Mehrwerte für die Fans mit individuellen Kommunikationskonzepten zu schaffen."