Handel

Wiener Gaming-Shop Subotron schließt nach 15 Jahren

15 Jahre gab es den Gaming-Shop Subotron im Wiener Museumsquartiert, nun schließt der Inhaber die Türen. Veranstaltungen sollen aber weiterhin in den Gaming-Hallen stattfinden.

07.01.2020 16:31 • von
- (Bild: Subotron/Facebook)

Wien verliert einen Handelsmitstreiter. Nach 15 Jahren schließt der Gaming-Shop Subotron im Museumsquartier in Wien seine Türen. Als Grund für die Schließung gibt der Inhaber Jogi Neufeld gegenüber dem österreichischen Medium derstandard.at an, dass er die vom Museumsquartier vorgegebenen Öffnungszeiten wegen aktueller Arbeiten nicht mehr einhalten könne. Ganz werden die Türen aber nicht geschlossen, Veranstaltungen sollen noch in den Hallen des Subotron stattfinden.

Ab 8. Januar findet noch ein großer Abverkauf der gesamten Ware statt. Darunter finden sich wohl auch Konsolen und Games von 1975 bis heute. Der Abverkauf wird bis Ende Januar laufen - das Geschäft hat Mittwoch bis Freitag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Am 22. Januar wird zur Schließung noch eine "Endboss"-Party veranstaltet.