Unternehmen

Charity-Event: Goodgame Studios pflanzt Bäume im Amazonas

Nach den jüngsten Waldbränden im Amazonas vergangenes Jahr startet Goodgame Studios nun ein Charity-Event und will mithilfe der "Big Farm"-Community zehntausend Bäume im Amazonas-Regenwald pflanzen.

07.01.2020 10:56 • von

Der Entwickler des Farm-Simulationsspiels "Big Farm: Mobile Harvest" Goodgame Studios veranstaltet ein großes Charity-Event. Mithilfe der "Big Farm"-Community sollen zehntausend Bäume im Amazonas-Regenwald gepflanzt, und damit die Wiederaufforstung nach den jüngsten Waldbränden unterstützt werden. Goodgame Studios hat bereits mehrere Charity-Events im Rahmen des Spiels "Big Farm: Mobile Harvest" gestartet, die Baumpflanz-Aktion ist nun das fünfte Event, welches durch die Aktivität der Spiele-Community finanziert wird. Etwa die Säuberung der Ozeane in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation Healthy Seas oder die Unterstützung des Erhalts des Wildbienen-Fortbestands in Kooperation mit der Deutschen Wildtier Stiftung. Das Charity-Event läuft ab sofort bis zum 24. Februar 2020.

"Wir setzen unser Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz fort", sagt Simon Andrews, der das für das Spiel verantwortliche Studio leitet. "Diese besonderen Events sind bei unserer 'Big Farm: Mobile Harvest'-Community sehr beliebt und wir möchten zusammen mit unseren Spielern das Bestmögliche für den guten Zweck erreichen!"

Beteiligt an dem Charity-Event ist erneut One Tree Planted. Die Spieler müssen in einem Ingame-Event bestimmte Ziele erreichen, damit die echten Bäume gepflanzt werden.

"Uns ist es wichtig, dass wir ein Bewusstsein für dieses besondere Event und den damit verbundenen guten Zweck schaffen", sagt Patrick Abrar, Chief Sales Officer von Goodgame Studios. "Im ersten Quartal 2020 werden wir eine groß angelegte TV-Werbekampagne in über 34 Kanälen im deutschen, österreichischen und schweizerischen Fernsehen durchführen und sowohl bestehende als auch neue Spieler ermutigen, sich an dieser großartigen Initiative zu beteiligen."