Unternehmen

MediaMarktSaturn-Mutter streicht Dividendenausschüttung

Die Ceconomy AG stellt den Geschäftsbericht des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018/2019 vor. Die Ergebnisse stagnieren. Mittels eines Sparprogramms soll das Unternehmen wieder mehr Umsätze generieren.

17.12.2019 11:35 • von
MediaMarktSaturn will nicht nur sein Online-Geschäft verbessern, sondern auch die Stores digitalisieren. (Bild: MediaMarktSaturn)

Der Mutterkonzern von MediaMarktSaturn, Ceconomy AG, hat seinen Geschäftsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/2019 veröffentlicht. Umsatzziele konnten demnach erreicht und Ergebnisprognosen leicht übertroffen werden. Auch das Kosten- und Effizienzprogramm zur Reorganisation der Zentral- und Verwaltungsfunktionen in Deutschland läuft planmäßig. Außerdem erwartet Ceconomy eine Verbesserung der Ertragskraft. Was jedoch heraussticht ist, dass für das abgelaufene Geschäftsjahr auf eine Dividendenausschüttung verzichtet wird. Grund dafür sei die Stärkung des Eigenkapitals.

Obwohl zwar ein leichtes Wachstum des Gesamtumsatzes sowie beim EBIT (Gewinn ohne Berücksichtigung von Zinsen und Steuern) herauszulesen ist, stagnieren die Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahr jedoch. Für das kommende Geschäftsjahr 2019/20 plant das Unternehmen ein leichtes Wachstum des währungsbereinigten Gesamtumsatzes sowie ein EBIT zwischen 445 Millionen und 475 Millionen Euro.

"2018/19 war ein Jahr der Stabilisierung. Wir haben Prozesse vereinfacht, Strukturen vereinheitlicht und erste Weichen für die Zukunft gestellt. Mit der Vereinheitlichung des Serviceportfolios, neuen Dienstleistungs-Angeboten und der Neukonzeption von Garantieleistungen haben wir das Fundament für ein erweitertes Servicekonzept geschaffen. Wir haben zudem ein Trainingskonzept für unsere Mitarbeiter entwickelt und richten so unser Geschäftsmodell viel konsequenter als bisher an den Bedürfnissen der Kunden aus", sagt Dr. Bernhard Düttmann, CEO der Ceconomy AG. "Jetzt gilt es, unseren Strategieprozess erfolgreich abzuschließen und die Strategie umzusetzen." Am 26. März 2020 wird das Unternehmen ihr Strategie-Update vorstellen.

Nachdem das Unternehmen 2017 nach der Spaltung von Mutterkonzern Metro unabhängig wurde, geriet Ceronomy ins Straucheln. Führungsspitzenwechsel waren die Folge. Seit Oktober ist Aufsichtsrat Bernhard Düttmann an der Spitze der Ceconomy AG.

Die Haupttochter MediaMarktSaturn machte dafür operative Fortschritte. "Wir haben im vergangenen Geschäftsjahr einiges erreicht, wir sind heute ein anderes, effizienteres Unternehmen als vor einem Jahr. Vor allem in wichtigen Ländern wie Deutschland, Spanien und Italien hat sich unser Geschäft gut entwickelt. Zugleich haben wir wesentliche Weichenstellungen für die Weiterentwicklung unserer strategischen Initiativen vorgenommen", sagt Ferran Reverter, CEO von MediaMarktSaturn.

Das Unternehmen hat etwa eine verbesserte Webshop-Oberfläche in Deutschland eingeführt, damit konnte MediaMarktSaturn sein Online-Geschäft weiter ausbauen. Ein Roll-out in weiteren Ländern ist für das kommende Jahr geplant. Im Rahmen der Verbesserung der Online-Stores und der Digitalisierung stattet das Unternehmen seine Mitarbeiter in den Märkten mit Smartphones und einer eigens entwickelten App aus. Damit sollen Kunden besser Beraten werden.