Games

Xbox-Series-X-Enthüllung: Zwischen Häme und Respekt

Während der Game Awards hat Microsoft seine Next-Gen-Pläne konkretisiert und aus Project Scarlett die Xbox Series X gemacht. Dafür gab es im Netz und in der Brache viel Aufmerksamkeit, aber natürlich auch eine Menge hämischer Kommentare.

14.12.2019 09:17 • von
Das für Konsolen ungewöhnliche Design der Xbox Series X sorgte schnell für entsprechende Memes (Bild: Xbox )

Wenn Microsoft eine neue Xbox vorstellt, wird jede noch so kleine Gelegenheit genutzt, den US-amerikanischen Hersteller mit Häme zu überziehen. Das Kommando "Xbox Go Home" bei der Präsentation der Xbox One blieb über Jahre in Erinnerung. Und so überrascht es eigentlich nicht, dass auch die Enthüllung der nächsten Konsolengeneration entsprechende Reaktionen sorgte.

Microsoft hatte die diesjährigen Game Awards genutzt, um die unter dem Arbeitstitel Project Scarlett entwickelte Konsole zu konkretisieren. Die Xbox Series X, so der finale Name, soll Ende 2020 erscheinen und in Sachen Leistung das Vorgängermodell um ein Vielfaches übertreffen. So weit normal. Wirklich überraschend war jedoch das Design: Ein Monolith-artiger Kasten im Hochformat, der an einen eckigen Smartlautsprecher erinnert. Da die Xbox Series X jedoch deutlich größer ist, kursierten schnell Bilder der Konsole als Ersatz eines Kleiderschranks, eines Einbaukühlschranks oder auch als Standfuß eines Glastisches im Netz. Auch von der Wiederkehr des Game Cube war die Rede.

Tatsächlich gehörten solche hämische Reaktionen inzwischen zu fast jeder Produktankündigung. Man erinnere sich an die Fakebilder eines von Kameras überzogenen iPhones, nach der letzten Ankündigung.

Bei den meisten Fans, aber auch in der Branche und der Presse kommt Xbox Series X hingegen ganz gut an. Von Seiten Microsoft wurden Daten veröffentlicht, die zeigen, dass der Xbox-Series-X-Trailer binnen von nur 24 Stunden öfter angeschaut wurde, als der Project-Scarlett-Trailer von der E3. Und das Feedback auf die Ankündigung von "HellBlade II" habe das das Feedback aller auf der E3 vorgestellten Xbox-Titel übertroffen mit Ausnahme von "Halo Infinite".

Die Presse berichtete wiederum größtenteils neutral über die Ankündigung. Schließlich ist allen in der Branche bewusst, dass bis zum Launch noch viel passieren kann und wird. Zumal ganz wesentliche Details noch immer unklar sind, so zum Beispiel der genaue Releasetermin und natürlich der Preis. Und das gilt nicht nur für die Xbox Series X, sondern auch für ihren stärksten Wettbewerber, die PlayStation 5.