Games

ISF World Esports School Championship: Silber und Bronze für Deutschland

Bei der ersten ISF World Esports School Championship wurde das deutsche Team aus Darmstadt Vizeweltmeister. Berlin belegt Platz Drei und holt Bronze.

19.11.2019 14:47 • von
Es darf gejubelt werden: Deutschland ist in der Top 3 gleich zweimal vertreten bei der ISF World Esports School Championship. (Bild: DGS)

Ganze Arbeit haben die deutschen Schulteams bei der 1. ISF World Esports School Championship in "League of Legends" geleistet. In Kiew belegt Platz Zwei auf dem Siegertreppchen das Ludwig-Georgs-Gymnasium Darmstadt, dicht gefolgt vom Goethe-Gymnasium Berlin-Lichterfelde, das somit den Bronzepokal holte.

Nach der Niederlage im Endspiel gegen TPE Tongtex aus Taipeh, räumt Sebastian, eSport-Vizeweltmeister aus Darmstadt ein: "Die Taiwanesen spielen in einer anderen Liga. Unsere defensive und kalkulierte Spielweise hat sich im Verlauf des Turniers bewährt, aber die Finalgegner waren höchst aggressiv und schnell von Anfang an. Spielertraining und taktische Manöver sind auf höchste Konzentration ausgerichtet."

Von so einem Ergebnis seien die Trainer selbst erstaunt, wie Gabriel Stüdemann, Coach der Berliner Mannschaft, bestätigt. Schließlich integrieren die Ukraine und besonders Taiwan professionellen eSport bereits sehr früh im schulischen Kontext.

Weltmeister in der Disziplin "Dota 2" wurden die Georgier Gldani Squad aus Tiflis. Das zweitägige Event der ISF fördern das Bildungs- und Wissenschaftsministerium der Ukraine, die ukrainische Schulsport-Föderation und Esports Ukraine.