Unternehmen

Für vier NRWler gehts zur GameRome

Die vier Gamesunternehen Encurio, Impakt, 42dp Labs und SparklingBit werden vom Mediennetzwerk.NRW und games.nrw zur GameRome vom 13. bis 15. November entsendet.

11.11.2019 14:19 • von
V.l.n.r.: Katharina Bochnig (games.nrw), Franz Stradal (SparklingBit), Alex Ziska (Mediennetzwerk.NRW), Sandra Winterberg (Mediennetzwerk.NRW), Ronald Kaulbach (Ubisoft Düsseldorf), Stefan Klefisch (42dp Labs), Diego Saldivar und Daniel Camelo (Impakt), Alex Cimpeanu (Encurio), Cedric Prüßmann (games.nrw). (Bild: Mediennetzwerk.NRW)

An alle typischen Touristenorte schicken das Mediennetzwerk und games.nrw e.V. Gamesunternehmen aus Nordrhein-Westfalen - allerdings nicht zum Urlauben, sondern zum Vernetzen. Nach Paris steht dieses Mal Rom an. Vom 13. bis 15. November 2019 reist je ein Vertreter der Firmen Encurio, Impakt, 42dp Labs und SparklingBit zur Konferenz GameRome. SparklingBit konnte bereits Ende Oktober nach Paris reisen, weil ihre Bewerbung um das das "Paris-Paket" durchging.

In den von den Verbänden ausgestellten "How-to-Go-Rome"-Paketen sind jeweils ein Konferenz-Ticket und eine Aufwandsentschädigung für die Reise und Unterkunft beinhaltet. Vor Ort erwartet die im Vorfeld gecoachten Firmen Business-Talks , Showcases und ein Indie-Hub.

Das Mediennetzwerk.NRW wird selbst ebenfalls einen Auftritt auf der GameRome haben. Es präsentiert sich im Rahmen von Games Germany - Regional Funds and Networks. Games Germany lädt in diesem Zuge auch zum Round Table "Connecting across borders - working together and funding agencies in Germany - and Europe?".