Games

Die Gewinner der CEEGA-Awards

Neun Preise wurden am Samstagabend im Rahmen der Games Industry Conference in Posen vergeben. Auch "Cyberpunk 2077"-Entwickler CD Projekt ging nicht leer aus.

20.10.2019 10:30 • von

Am Abend des 19. Oktobers wurden im Rahmen der Games Industry Conference (CIG) in Posen zum zweiten Mal in Folge die Central und Eastern European Game Awards (CEEGA) verliehen. Neun Preise gab es insgesamt bei der Gala zu gewinnen. Aus der finalen Kategorie Best Game ging das slowenische Studio Triternion mit seinem Hack-and-Slash-Game "Mordhau" siegreich hervor. Triternion beschäftigt Entwickler aus verschiedenen Ecken der ganzen Welt, unter anderem auch aus Deutschland und arbeitete für das Spiel auch mit dem Server-Hosting-Dienstleister zeuz aus München zusammen. Das Aushängeschild der polnischen Spielebranche durfte bei dem Event natürlich auch nicht fehlen. CD Projekt Red gewann mit seinem RPG "Thronebreaker: The Witcher Tales" in der Kategorie "Narrative". Neben den acht regulären Kategorien wurde außerdem der Special China Choice Award von Sina Games an Farm 51 für "World War 3" verliehen.

Der Event wurde live über die Facebook-Seite der GIC übertragen. Über 3000 Zuschauer folgten dem Livestream.

Alle Gewinner im Überblick

Visual Art: "Blood will be spilled" - Doublequote Studio (Slowakei)

Design: "Book of Demons" - Thing Trunk (Polen)

Technology: "Space Engineers" - Keen Software House (Tschechien)

Hidden Gem: "Feudal Alloy" - Attu Games (Tschechien)

Narrative: "Thronebreaker: The Witcher Tales" - CD Projekt Red (Polen)

Audio: "My Brother Rabbit" - Artifex Mundi (Polen)

Best Mobile Game: "Tanks a lot!" - Boombit/ Highcore Labs (Weißrussland)

Best Game: "Mordhau" - Triternion (Slowenien)

Special China Choice Award: "World War 3" - Farm 51 (Polen)