Games

Ybarras Abschied und Nerd Street Finanzierung

Mike Ybarra verlässt nach 20 jahren Microsoft, Nerd Street sichert sich Finanzierung in der Höhe von 12 Millionen Dollar, Jam Citys "Harry Potter Hogwarts Mystery" erreicht einen Umsatz von 150 Millionen US-Dollar. Die internationalen News des Tages.

10.10.2019 17:45 • von

Mike Ybarra verlässt nach 20 Jahren seine Stelle bei Microsoft Xbox. 2000 kam er als Systemingeneur in das Unternehmen und wurde 2009 zum General Manager von Xbox Live ernannt. Zuletzt war er Corporate Vice President. Aus welchen Gründen Ybarra das Unternehmen verlässt, ist unklar.| Quelle: twitter.com/XboxQwik

Nerd Street Gamers, der eSports-Infrastrukturspezialist, konnte eine Series A Finanzierungsrunde in Höhe von 12 Millionen Dollar abschließen. Damit baut das Unternehmen eigene Localhost-Räume, um eSports-Events, Ligen und Turniere, aber auch Trainingslager unterzubringen. Die Investition wurde von einem in Philadelphia ansässigen Einzelhändler, Five Below, sowie den früheren Investoren Comcast, Elevate Capital, SeventySix Capital und Businessangel George Miller ergänzt. | Quelle: nsg.gg

Jam Citys "Harry Potter Hogwarts Mystery" hat seit seinem Release im April 2018 153,5 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Ein Großteil des Umsatzes kommt von iOS-Nutzern, die etwa 83,3 Millionen US-Dollar über In-Game Käufe eingebracht haben. Knapp Hälfte der Einnahmen lassen sich auf Spieler in den USA zurückführen. Deutschland folgt in einigem Abstand mit 13,4 Millionen generierten US-Dollar auf Platz zwei. | Quelle: sensortower.com

Im Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.