Games

Mobile-King und Gamer-Girls als Queens

"Call of Duty Mobile" crasht Mobile-Rekorde, Day of the Girl hält Panel für Branchenexpertinnen und ProbablyMonsters enthüllt zwei Studios. Die internationalen News des Tages.

09.10.2019 16:53 • von

Seit einer Woche ist "Call of Duty Mobile" verfügbar. Das Spiel legte den besten Start aller Handyspiele überhaupt hin. In der ersten Woche generierte der Titel mehr als 100 Millionen Downloads, so Schätzungen von Sensor Tower Store Intelligence. "Call of Duty" stellt dadurch auch "Mario Kart Tour" in den Schatten, das in den ersten sieben Tagen 90 Millionen Downloads erzielte. | Quelle: sensortower.com

Am 11. Oktober ist der International Day of the Girl. Die Kinderhilfsorganisation War Child UK und ihr US-Partner Children in Conflict wollen an diesem Tag einige Aktivitäten veranstalten, die sich auf weibliche Protagonistinnen in Spielen und weibliche Vertreterinnen der Branche konzentrieren. Dafür wir der "Day of the Girl: Getting Girls into Games Panel" im Salesforce Tower veranstaltet, bestehend aus rein weiblichen Branchenexperten, die über die Chancen und Herausforderungen diskutieren, mit denen junge Mädchen in der Spieleindustrie in England und in Konfliktregionen konfrontiert sind. | Quelle: ukie.org.uk

ProbablyMonsters kündigte an, dass es 18,8 Millionen Dollar für die zwei Triple-A-Studios des Unternehmens gesammelt hat. Seit 2016 leitet der ehemalige CEO von Bungie, Harold Ryan, Issaquah, die Washington-basierten ProbablyMonsters im Geheimen und enthüllte nun seine Studios: Cauldron Studios und Firewalk Studios. Die Teams beschäftigen zusammen 70 Mitarbeiter. Harold Ryan versammelte dafür Talente von Branchenriesen wie Sony, Microsoft, Bungie, Activision und Pixar. | Quelle: twitter.com/prblyMONSTERS

Im Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.