Games

Studios spenden für barrierefreies Spielen und Unity expandiert

Unity erwirbt ChilliConnect, Spieleunternehmen spenden für Barrierefreiheit und "Detroit: Become Human" knackt die drei Millionen. Die internationalen News des Tages.

04.10.2019 14:21 • von

Unity erwirbt ChilliConnect. Mit dem Unternehmen für Live Game Management Service will Unity seinen Entwicklern noch mehr Optionen bieten. ChilliConntect spezialisiert sich auf Game Service, bzw. Backend Management, Analyse und LiveOPs. | Quelle: blogs.unity3d.com

Der 4. Oktober steht in der UK ganz im Zeichen der Barrierefreiheit. Seit 2016 werden mit der jährlich stattfindenden Initiative "One Special Day" Spendengelder für die britische Wohltätigkeitsorganisation SpecialEffect gesammelt. Über 50 Unternehmen aus der Gamesbranche nehmen daran teil, unter anderem SEGA, Codemasters Jagen und Zynga. Einige Studios organisieren in diesem Rahmen eigene Spendenaktionen, andere spenden die gesamten Erträge des Tages. | Quelle: onespecialday.org.uk

"Detroit: Become Human" erreicht einen neuen Meilenstein. Drei Millionen Exemplare des Spiels wurden mittlerweile weltweit für die PS4 verkauft. Das Spiel wird in Kürze auch für PC erscheinen, wie schon die beiden Vorgänger "Heavy Rain" und "Beyond Two Souls". | Quelle: https://twitter.com/Quantic_Dream

Im Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.