Games

Videospiellegenden kommen und gehen

In Australien werden Videospiele archiviert, PS4-DualShock-Controller sind kompatibel mit Apple Geräten und Sony Interactive Entertainment Japan Asia Chef Atsushi Morita ist in den Ruhestand getreten. Die internationalen News des Tages.

01.10.2019 17:51 • von

Das National Film and Sound Archive beginnt mit einer Sammlung australischer Videospiele zur Archivierungssicherung. Acht australische Spiele sollen den Anfang machen, darunter "The Hobbit" aus dem Jahr 1982 bis hin zur VR-Erfahrung "Espire 1". Bei der Ausstellung des Archivs, Game Masters, werden außerdem 80 Spiele aus fünf Jahrzehnten Videospielgeschichte zu spielen sein. | Quelle: canberratimes.com.au

Dank des neuen iOS-Updates können Nutzer ihre Apple-Geräte mit dem kabellosen PS4-Dualshock-Controller verbinden. Über die PS4 Remote App können sie damit ihre Games über iPhone, iPad, Apple TV oder Mac spielen. | Quelle: blog.us.playstation.com

Zwei große Verluste in nur wenigen Tagen bei Sony Interactive Entertainment (SIE). Nachdem bekannt wurde, dass Shawn Layden nach 30 Jahren seine Tätigkeit bei SIE beendet, ist nun bekannt, dass SIE Japan Asia Präsident und SIE Corporate Director Atsushi Morita im Alter von 60 Jahren in den Ruhestand geht. Das Unternehmen ernennt den derzeitigen CFO des Unternehmens Kazuhiko Takeda bereits zum neuen Corporate Director. Unklar ist noch, wer die Rolle als SIE Japan Asia Präsident übernehmen wird. | Quelle: twitter.com/mochi_wsj

Im Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.