Produkt

"Borderlands 3" macht 2K-Marke zum Umsatzmilliardär

Das Take-Two-Label 2K freut sich über einen Rekordstart des Spiels "Borderlands 3". Neben einem neuen Höchstwert bei der Digitalquote sorgte der neueste Teil auch dafür, dass das Franchise zum Umsatzmilliardär wurde.

23.09.2019 17:08 • von

Bereits im Vorfeld zeichnete sich ein phänomenaler Start für "Borderlands 3" ab. Die Zahl der Vorbesteller war hoch wie nie bei 2K, doch der Start übertraf dann noch einmal alle Erwartungen. So wurden binnen der ersten fünf Tage insgesamt fünf Millionen Units von "Borderlands 3" an den Handel ausgeliefert. Doch die sind nur die Spitze des Eisbergs. Laut 2K lag die Quote der Digitalverkäufe in den ersten fünf Tagen bei über 70 Prozent. Auch das ist für 2K ein neuer Rekord.

Auch wenn die genaue Zahl der durchverkauften Exemplare nicht genannt wurde steht laut 2K inzwischen fest, dass das "Borderlands"-Franchise mit dem dritten Teil die Marke von einer Milliarde Dollar Umsatz durchbrochen hat. Es ist erst die zweite Marke von 2K, die diesen Meilenstein erreichte.

"Der unglaublich erfolgreiche Start von Borderlands 3 ist das Ergebnis harter Arbeit und der langjährigen Partnerschaft von Gearbox Software und 2K", so David Ismailer, Präsident von 2K. "Wir danken allen, die dazu beitragen haben, die Borderlands-Reihe zu dem weltweiten Popkultur-Phänomen zu machen, das sie heute ist, darunter hunderte von Entwickler bei Gearbox und viele, die dieses Werk zu ihrem Lebensinhalt gemacht haben. Wir danken auch der Borderlands-Community."