Unternehmen

541 Besucher auf der Baltic Dev Days-Premiere

Die Baltic Dev Days haben am 12. und 13. September ihr Debüt in Kiel gefeiert. 541 Gäste nahmen an der Konferenz teil.

16.09.2019 14:20 • von

Zwei Tage lang lockten die 541 Gäste nach Kiel. 46 Speaker aus 19 Ländern teilten ihre Expertise rund um Spiele-Entwicklung, den Aufbau neuer Studios oder der Nachwuchs- und Talentförderung in mehr als 40 Vorträgen, Panels und Workshops. Besucher und potentielle Nachwuchstalente hatten während der Konferenz die Gelegenheit für Austausch und Networking, direkt an der Kieler Förde. Eröffnet wurden die Baltic Dev Days von Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer und den Veranstaltern Christian Haja und Boris Zander, die beide von Seal sind. Am Samstag waren auch etwa 50 Schüler mit ihren Lehrern anwesend, um sich über Karriereperspektiven in der Games-Branche zu informieren. Die nächsten Baltic Dev Days sind im Herbst 2020 geplant.

"Mit dem Debüt der Baltic Dev Days sind wir mehr als zufrieden. Eine Umfrage unter den Besuchern vor Ort ergab, dass 95 Prozent aller Teilnehmer die Auswahl der Themen und Speaker gut oder sehr gut fanden und etwas Neues gelernt hätten. Diese positive Resonanz spornt uns an, die Baltic Dev Days fortzusetzen und in 2020 auszubauen", so Organisator Boris Zander.