Produkt

2,49 Millionen Zuschauer schauten "Play" im ARD

Mit seinem TV-Drama zum Thema Computerspielsucht konnte der ARD insgesamt 2,49 Millionen Zuschauer locken, vergleichsweise stark schnitt der Film bei den 14- bis 49-jährigen ab.

12.09.2019 14:25 • von
Jennifer verliert sich mehr in mehr in der Welt von "Avalonia" (Bild: ARD Degeto / BR / Alexander Fischerkoesen)

Der Filmmittwoch des ARD beschäftigt sich am Abend des 11. Septembers mit dem Thema Computerspielsucht. In dem Drama "Play" der neuen Firma Sappralot geht es um die 17-jährige Jennifer, die sich vermehrt in die VR-Welt Avalonia flüchtet. 2,49 Millionen Zuschauer schalteten am Mittwoch um 20.15 Uhr ein. Mit nur neun Prozent Marktanteil schnitt der Film damit eher unterdurchschnittlich ab. Bei den 14- bis 49-jährigen holte "Play" allerdings mit acht Prozent Marktanteil eine gute Quote für den Sender ein.