Produkt

Die Fantastischen Vier in VR

Auf der IFA zeigte Telekom neue Inhalte für seine Virtual-Reality-App Magenta VR. Premiere feierte dabei das Werk "Fantaventura", das in Zusammenarbeit mit den Fantastischen Vier entstand.

06.09.2019 12:53 • von
Fantaventura (Bild: Telekom)

30 Jahre Fanta Vier - das muss natürlich angemessen gefeiert werden. In Zusammenarbeit mit der Telekom entstand zu diesen Ehren die Virtual-Reality-Experience "Die Fantastischen Vier VR - Fantaventura". Dabei handelt es sich um eine Remake des 90er-Jahre hit der Band "Tag am Meer", bei dem Zuschauer mit den Fanta Vier in das interaktive Video eintauchen können.

Dank volumetrischer Aufnahmen wird hier ein 6DoF-Erlebnis ermöglicht. Dabei handelt es sich um die Sechs Freiheitsgrade (Six Degrees of Freedom), die sich auf die Bewegungsfreiheit in verschiedene Richtungen (hoch/runter, vor/zurück etc.) eines Körpers in einem dreidimensionalen Raum beziehen. In anderen Worten: In der VR-Experience können Nutzer sich nicht nur in dem Fanta-Vier-Video umschauen, sondern sich darin auch frei bewegen und mit der Umwelt interagieren.

In einer Pressemitteilung der Telekom erzählt Smudo ein wenig über die Hintergründe des Projekts:"Mit meiner Begeisterung für VR habe ich in meinem Umfeld einige Leute infiziert. Und so kam irgendwann vor drei Jahren die Idee auf, dass man zum 30-jährigen Jubiläum eine VR-Experience produzieren könnte. Das Ziel war es, ein Produkt auf höchstem Niveau zu kreieren, ohne dass man vorhersehen konnte, wo die technologische Entwicklung von VR-Produkten genau hingehen wird."

Auf der IFA feierte "Fantaventura" seine Premiere. Ab sofort kann man über die Magenta VR App der Telekom auf die VR-Experience zugreifen. Zunächst allerdings lediglich in der 360-Grad-Version. Die 6DoF-Variante ist ab Oktober auf Steam erhältlich und mit einem kompatiblen VR-Headset spielbar.