Unternehmen

Softgames expandiert in den asiatischen Raum

Der Match-3-Titel "Cookie Crush" des Berliner Entwicklers ist ab sofort auf dem Spieleservice des japanischen Messengers Line spielbar.

06.09.2019 11:36 • von

Auf Facebook Instant Games und seit einiger Zeit auch auf Twitch hat sich Softgames bereits einen Namen gemacht. Nun ist das Match-3-Game "Cookie Crush" des Berliner Entwicklers auch auf dem neuen HTML-Spieleservice Quick Game der japanischen Messenger App Line spielbar. Im westlichen Raum ist Line zwar nicht weit verbreitet ist, in seinen vier Schlüsselmärkten Japan, Taiwan, Thailand und Indonesien ist der Messenger mit etwa 164 Millionen monatlich aktiven Nutzern einer der Marktführer. Der Gaming-Service Line Quick Game wurde im September 2018 gestartet und zählte in nur einem Monat schon drei Millionen Nutzer allein in Japan.

"Wir sind von der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit LINE begeistert und freuen uns, ihrer Community einen unserer beliebtesten Titel zu präsentieren", so Softgames-CEO Alexander Krug. "Unser Team hat diese Version von 'Cookie Crush' sorgfältig lokalisiert und mit Hilfe seiner umfassenden Erfahrung mit Messenger Games an die Funktionen und Besonderheiten dieses spannenden neuen Angebots angepasst. Die Nutzer von Line erwartet ein charmantes und zugleich herausforderndes Match-3-Erlebnis, das sie zusammen mit ihren Freunden erkunden können."

Für Softgames stellt die Zusammenarbeit mit Line einen ersten Schritt in die Expansion in den wachsenden Messenger-Games-Markt, vor allem in Asien. Das Unternehmen befindet sich seit einigen Monaten in einer Zeit des starken Wachstums. Erst Anfang des Jahres eröffnete das Studio ein neues und in Berlin in ein größeres Büro. Die Mitarbeiterzahl wurde seit letztem Jahr ebenfalls von 40 auf mittlerweile 85 Angestellte erhöht.