Games

Quartett der Spielekultur auf der gamescom

Das vierte "Quartett der Spielekultur" findet als Programmpunkt des gamescom congress' unter dem Leitthema "Krieg, Religion & Demokratie - Spielen in historischer Kulisse" statt.

13.08.2019 11:50 • von
Das "Quartett der Spielekultur" in München (Bild: Stiftung Digitale Spielekultur)

Das "Quartett der Spielekultur" wandert nach Köln. Die vierte Ausgabe des Veranstaltungsformats findet im Rahmen des gamescom congress am 21. August statt. Die freie Autorin Lena Falkenhagen ("Die Lichtermagd" ) und Spielejournalistin Nina Kiel ("Gender in Games") diskutieren anhand der Titelbeispiele "A Plague Tale: Innocence" von Asobo Studio und Ubisofts "Assassin's Creed Odyssey", "über das Thema "Krieg, Religion & Demokratie - Spielen in historischer Kulisse". Moderiert wird der Event wieder von Melek Balgün, diesmal mit Unterstützung von Marcus Richter.

Zuvor fand das "Quartett der Spielekultur" bereits in Berlin, Leipzig und München statt. Mitschnitte der Veranstaltungen sind hier zu finden. Weitere Ausgaben sind für den 17. Oktober in Frankfurt am Main und den 11. November in Hannover geplant.