Handel

Ubisoft erwirbt 70 Prozent an Green Panda Games

Bekannt geworden sind Green Panda Games durch Spiele wie "Bee Factory" und "Sushi Bar". Nun akquiriert Ubisoft 70 Prozent der Anteile am Studio und stärkt damit Stabilität im Hyper-Casual-Markt.

01.08.2019 10:43 • von
Im Angebot von Green Panda Games dreht sich alles um Hyper-Casual-Mobilegames (Bild: Green Panda Games / Screenshot)

Ubisoft Entertainment hat eine starke Präsenz bei PC-, Konsolen- und Mobilegames, doch es scheint, als räumt das Unternehmen noch mehr Platz ein für den wachsenden Smartphone-Markt und zwar in Form von Hyper Casual Games. Ganze 70 Prozent Beteiligung erwirbt Ubisoft am Spieleentwickler Green Panda Games, das Spiele wie "Bee Factory" und "Sushi Bar" fertigt und über 85 Millionen Spieler weltweit verfügt.

Green Panda Games startet seine Arbeit 2013 in Paris und beschäftigt derzeit ein 30-köpfiges Team. Mit mitlerweile 55 veröffentlichten Spielen in sechs Jahren Der Deal ist bereits Ubisofts zweiter mit einem Hyper-Casual-Anbieter. "Diese Akquisition stärkt unsere Position im hyper-casual Markt, insbesondere im Clicker-Game-Bereich. Die Aufnahme von Green Panda Games in die Gruppe fügt sich nahtlos in unser Ziel ein, einem immer breiteren Publikum ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Angebot an Handyspielen anzubieten. Wir sind sehr erfreut, dass dieses talentiertes Team als kreative Verstärkung von nun an zu Ubisoft gehört", sagt Jean-Michel Detoc, Executive Director von Ubisoft Mobile.

Die Akquise wurde am 31. Juli 2019 abgeschlossen und aus den zugrunde liegenden Verträge ist Ubisoft die Möglichkeit gegeben ihre Beteiligung an Green Panda Games in den kommenden vier Jahren auf 100% zu erhöhen. Weitere Akquisitionsbedingungen wurden nicht offengelegt.