Unternehmen

My.games und iDreamSky vereinbarten strategische Partnerschaft

Die beiden Spielefirmen My.games und iDreamSky haben eine Zusammenarbeit bei der Vermarktung, aber auch bei Investmentprojekten vereinbart. Beide hoffen von der Marktstellung des jeweils anderen profitieren zu können.

01.08.2019 11:30 • von
Vasiliy Maguryan, CEO von My.games (Bild: My.games)

Gemeinsam stärker, nach diesem Motto haben My.games und iDreamSky eine strategische Partnerschaft geschlossen. My.games ist der westlich ausgerichtete und in Europa sitzende Spieleentwicklungs- und Publishingarm des russischen Internet-Konzerns Mail.ru. Zu dessen Topprodukten gehört unter anderem das von Crytek Kiev entwickelte "Warface". iDreamSky ist ein chinesischer Entwickler und Publisher, der vor allem Spiele zu bekannten Marken vermarktet und westlichen Titel auf den chinesischen Markt bringt.

Kern der Zusammenarbeit ist dann auch ein Vermarktungsabkommen. Beide Seiten erhoffen sich davon einen besseren Zugang und damit mehr Erfolg in den Stammterritorien des jeweils anderen Partners. Doch die Partnerschaft geht noch weiter. Man wolle auch bei neuen Investment-Projekten für internationale Märkte zusammenarbeiten, heißt es dazu aus Shanghai. Details nannten die Firmen nicht. Wahrscheinlich sind dabei jedoch Beteiligungen an Studios oder Projekten oder beides gemeint.

"Wir sind sehr glücklich, diese langfristig angelegte Partnerschaft ankündigen zu können und freuen uns, künftig eng zusammen zu arbeiten", sagt Vasiliy Maguryan, CEO von My.games. "Uns eröffnet dieser Deal die wertvolle Gelegenheit, mit Spielern auf den asiatischen Märkten in Kontakt zu treten. Im Gegenzug offerieren wir iDreamSky unsere Expertise beim Veröffentlichen von Spielen in Europa, den CIS-Staaten, Nordamerika und darüber hinaus. Mit diesem geteilten Wissen werden sich My.games und iDreamSky gegenseitig auf dem Weg, globale Player zu werden, unterstützen."