Handel

Ubisofts Q1-Nettobuchungen übertreffen Prognose

Ubisoft meldet 314,2 Millionen Euro Netto im ersten Quartal und übertrifft damit die an sich gestellten Erwartungen von 270 Millionen Euro.

18.07.2019 11:41 • von

Der französische Videospielkonzern Ubisoft vermeldet im ersten Quartal Nettobuchungen von 314,2 Millionen Euro und überragt somit seine eigenen Erwartungen von rund 270 Millionen Euro. Dennoch liegt der Nettoumsatz von 314,2 Millionen Euro 17,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Netto-Umsatz in den letzten drei Monaten zum 30. Juni beträgt 363,4 Millionen Euro und liegt damit 9,2 Prozent unter dem Vorjahreswert.

"Unsere Nettobuchungen des ersten Quartals sind deutlich über dem angestrebten Ziel dank den soliden Leistungen unserer Spiele 'Rainbow Six Siege' und 'Assasin's Creed Odyssey'", kommentiert Yves Guillemot, Mitbegründer und Chief Executive Officer, den Finanzbericht. Dem Report zufolge ist "Tom Clancy's The Division 2" der "größte Hit seit Beginn des Jahres". Das Spiel, das im vierten Quartal des vergangenen Jahres auf den Markt kam macht 93,1 Prozent der digitalen Ubisoft-Einnahmen aus und 86,7 Prozent aus dem Backkatalog von Ubisoft. Damit steht er mit den 87,2 Prozent des Vorjahres vergleichsweise im Gleichgewicht.

Zudem löst der PC die PlayStation 4 als die lukrativste Plattform des Unternehmens ab. Nach den neuesten Finanzdaten des französischen Studios machten die PC-Umsätze 34 Prozent aus, wobei die PlayStation 4 für 31 Prozent der Gesamtsumme von 314,2 Millionen Euro verantwortlich ist.

Für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019-2020 prognostiziert Ubisoft einen Nettoeingang von rund 310 Millionen Euro. Dank der über den Erwartung liegenden Nettobuchungen und der positiven Entwicklung des Spieleverkaufs bestätigt das Unternehmen seine Jahresziele und bezeichnet das Spieleangebot für das Jahr als eines der stärksten der letzten fünf Jahre.

Der Netto-Umsatz in den letzten drei Monaten zum 30. Juni beträgt 363,4 Millionen Euro und liegt damit 9,2 Prozent unter dem Vorjahreswert. Ubisoft erwartet für das Gesamtjahr 2019-2020 ein Nettobuchungsvolumen von 2,19 Milliarden Euro und ein Non-IFRS-Betriebsergebnis von 480 Millionen Euro. Für das zweite Quartal rechnet Ubisoft außerdem mit einem Nettobuchungswert von rund 310 Millionen Euro, was einem Rückgang von 15% gegenüber dem Vorjahr entspricht.