Unternehmen

Rekordbeteiligung bei Indie Arena Booth auf der gamescom

1500 Quadratmeter misst die diesjährige Indie Arena Booth auf der gamescom. Wie die Organisatoren von Super Crowd Entertainment jetzt bekannt gaben, nehmen Studios aus 40 Ländern teil und zeigen rekordverdächtige 108 Spiele.

17.07.2019 16:18 • von
Valentina Birke, Head of Indie Arena Booth (Bild: Super Crowd Entertainment)

Die Indie Arena Booth auf der gamescom ist wahrlich eine Erfolgsgeschichte. Angefangen hatte 2013 alles mit zehn Spielen auf 40 Quadratmetern. Heute belegt der Heimatstand der Indie-Entwickler ein Vielfaches an Platz auf der Messe. 1500 Quadratmeter misst die Indie Arena Booth in diesem Jahr. Das gaben die Standorganisatoren von Super Crowd Entertainment jetzt bekannt. Das Wachstum zeigt auch, dass die Indie Arena Booth bei den Messebesuchern längst als Alternative zu den oft überfüllten Ständen der Triple-A-Publisher beliebt ist. Hinzu kommt, dass dort die Macher eines Spiels in der Regel gleich mit neben dem Bildschirm stehen. So wird ein Dialog zwischen Künstler und Konsument möglich, wie er sonst auf der Messe nicht stattfindet.

Das Wachstum zeigt aber auch das gestiegene Interesse der Indie-Entwickler auf der gamescom auszustellen. Und so feiert die Indie Arena Booth auch einen Rekord was die Beteiligung betrifft. Insgesamt 108 Spiele werden in Köln gezeigt. Sie stammen aus den Computern von Studios aus 40 Ländern. Auch wenn die meisten Teams aus Europa kommen, es reisen auch Indies aus den Philippinen, aus Brasilien oder den USA an.

"Für uns ist es extrem wichtig, dass wir die gesamte Bandbreite an Indie-Spielen repräsentieren und mit der Indie Arena Booth zeigen, dass Indie-Spiele weltweit wegführend sind, wenn es um innovative Ideen und kontroverse Themen geht, die den Spieler nicht bevormunden, sondern ihm auf Augenhöhe begegnen und ihn sowohl spielerisch als auch inhaltlich herausfordern wollen", sagt Valentina Birke, Head of Indie Arena Booth. Sie dankte auch den 20 Branchenjuroren, die bei der Auswahl des Games-Line-ups halfen. Da die Zahl der Einreichungen einen neuen Höchststand erreicht habe sei eine sorgfältige Kuratierung absolut relevant gewesen.

Birke verweist zudem auf einen Bereich, der 2019 Premiere feiert, und der den Innovations- und Inklusionsgeist der Indie-Szene unterstreicht: "In der erstmals eingerichteten Accessibility-Area gibt es höhenverstellbare Tische für Rollstuhlfahrer und natürlich sind dort ebenfalls alle Games vom IAB anspielbar. Außerdem setzen wir dort mit dem BCON und dem Adaptive Controller von Microsoft spezielle Hardware ein, um Menschen mit Behinderung die komplette Vielfalt der Spiele vom IAB ohne Einschränkungen zugänglich zu machen."