Unternehmen

Rekordbrecher Pikachu und vereinte Cheater

Meisterdetektiv Pikachu ist die bisher erfolgreichste Videospieladaption, Apex Legends lässt Betrüger und Spammer gegeneinander im Spiel antreten und Private Division und The Outsiders gehen getrennte Wege. Die internationalen News des Tages.

17.07.2019 16:27 • von

Meisterdetektiv Pikachu hat den Fall gelöst: Mit 436 Millionen Dollar ist die filmische Videospiel-Adaption neuer Rekordhalter. Der bisherige Rekord wurde durch den "Warcraft"-Film aufgestellt, der 433 Millionen Dollar einbrachte und allgemein als Flop galt. Meisterdetektiv Pikachu brachte am Eröffnungswochenende 161 Millionen Us-Dollar ein. Angeblich soll es eine Fortsetzung geben. | Quelle: news.yahoo.com

Apex Legends will nun auch gegen Spieler vorgehen die sich ihre Siege erschummeln. Der Entwickler Respawn hat enthüllt, dass etwa Betrüger und Spammer dann beispielsweise dazu gezwungen sind gegeneinander zu spielen. Der Entwickler setzt auf maschinelles Lernen, um Verhaltensmodelle zu erstellen, die Betrüger erkennen und automatisch sperren soll. Außerdem soll es eine verbesserte Erkennung geben, die neue Spam-Konten identifiziert und auch blockiert, noch bevor sie verwendet werden. | Quelle: reddit.com/r/apexlegends

Publisher Private Division hat sich vom schwedischen Entwickler The Outsiders getrennt. Das hat zur Folge, dass das Action-Fantasy-Spiel "Darkborn" nicht mehr von Private Division gepublisht wird. Die Trennung soll bereits im vergangenen Jahr erfolgt sein, allerdings ohne Nennung jeglicher Gründe. Beide Unternehmen planen nach dem Sommer weitere Informationen die Zukunft betreffend zu enthüllen. Derzeit ist die Webseite von The Outsiders nicht erreichbar. | Quelle: gamespot.com

Im Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.