Unternehmen

4Players startet Open-Beta der Scill Play App

Schon im März hat die 4Players GmbH die Second Screen Engagement-Plattform, Scill, vorgestellt. Jetzt startet das Hamburger Unternehmen den Open-Beta-Test für ihr erstes Projekt, der Scill Play App für Android und iOS. Spieler können sich neuen Herausforderungen stellen, Publisher haben die Möglichkeit neue Zusatzinhalte zu entwickeln und auch ein neues Community-Feature steht zum testen bereit.

02.07.2019 14:23 • von
Der Open-Beta-Test für Scill Play ist ab sofort verfügbar (Bild: 4Players GmbH)

Die Second Screen Engagement-Plattform Scill der 4Players GmbH soll Entwicklern, Publishern und auch Spielern erlauben, den Spielwert nachhaltig und signifikant zu erhöhen. Mit Scill Play entscheiden die Spieler, welchen neuen Herausforderungen sie sich stellen und welche Ziele sie als nächstes meistern wollen, und das unabhängig von den Anforderungen des bestehenden Gamedesigns. Als Belohnung für die gemeisterten Herausforderungen gibt es Erfahrungspunkte, Scill Coins und tolle Preise.

Sowohl Anfänger als auch Hardcore-Gamer sollen somit neue Motivation für bekannte Spiele finden. Aber auch Publisher haben dadurch eine neue Möglichkeit Alternativen zur eigenen Entwicklung von Herausforderungen oder Zusatzinhalten wie Battle Pässe oder Reward-Systemen zu entwickeln.

"Nach intensiver Entwicklungszeit sowie positivem Feedback im Rahmen der geschlossenen Testphase, freuen wir uns sehr darüber, Scill Play im rahmen der Open-Beta nun einem breiten Publikum zugänglich zu machen", sagt Marc Berekoven, Head of Business Development und Produkt Manager der Scill-Plattform. Doch neben den neuen Herausforderungs- und Belohnungsfunktionalitäten gebe es in der App auch neue Community-Features. "Nutzer können unter anderem Allianzen gründen oder beitreten um Herausforderungen zusammen mit anderen Spielern zu meistern. Dadurch wird das Spielererlebnis noch gemeinschaftlicher sowie dynamischer. Wir freuen uns auf das Feedback von Spielern, Entwicklern und Publishern, welches uns helfen wird, Scill Play noch weiter zu verbessern und an die Wünsche unserer Nutzer anzupassen", so Berekoven.

So funktioniert Scill Play:

Die Scill Play App verbindet sich mit unterstützten Spielen und kann so überwachen, ob und welche Herausforderungen gemeistert wurden - oder eben auch nicht. Dabei sind die Herausforderungen ganz unterschiedlich, sie variieren von Tutorial- über Fortgeschrittene- bis zu Allianz-Herausforderungen. Sobald die Ziele erfolgreich abgeschlossen wurden, wird der Spieler mit Erfolgen, Ranglisteneinträgen und Preisen belohnt.

Aktuell werden die Spiele "Counter-Strike: Global Offensive" und "CS:GO Danger Zone" von Scill Play unterstützt. Während der Beta sollen aber noch weitere Spiele hinzugefügt werden.