Produkt

Square Enix zeigt seine Spiele-Kronjuwelen

Square Enix in Bestform. Auf der E3 in Los Angeles präsentiert das Unternehmen "Marvels Avengers" und das "Final Fantasy VII"-Remake. Und es gab auch so einige Überraschungen.

11.06.2019 13:49 • von

Das Unternehmen aus Tokio hat den E3-Walzer 2019 geschlossen. Was Shows, Inhalte und Ankündigungen betrifft, war das Panel von Square Enix sicherlich einer der Favoriten, und wenn man sich im Internet umschaut, scheinen die Meinungen ziemlich übereinstimmend zu sein.

Tatsache ist, dass der größte Moment der Konferenz sicherlich die Eröffnung war: Volle zwanzig Minuten sind dem Remake von "Final Fantasy VII" gewidmet. Endlich bekam man Videomaterial zum Gameplay geliefert. Cutscenes, inklusive einem längeren Gameplay-Ausschnitt mit dem Bosskampf gegen Scorpion Sentinel. So konnte das für das Remake angedachte Kampfsystem vollständig verstanden werden. Wieder mit dabei ist der ATB-Modus., sowie Limit Break, Materia, Magie. "Final Fantasy VII Remake" vereint sie all. Das scheint gut zu funktionieren, dank des Gleichgewichts, der "FFVII"-Vergangenheit treu zu bleiben und gleichzeitig die Actionkomponente völlig zu erneuern. Producer Yoshinori Kitas verriet, "dass die grafischen und spielerischen Überarbeitungen an dem Titel gleich zwei Blu-ray-Discs füllen" soll.

Das Wichtigste ist jedoch, dass nun ein Datum bekannt ist. Fans dürfen sich den 3. März 2020 rot im Kalender anstreichen. Ab dann wird "FFVII Remake" episodenweise veröffentlicht.

Auf halber Strecke sind noch weitere wichtige Ankündigungen gemacht worden. "Life is Strange 2" gehört da eher nicht dazu. Dafür gibt es Infos zum erscheinen der Remaster-Versionen zu "Final Fantasy Crystal Chronisches", "The Last Remnant" (ab sofort für die Switch erhältlich) und "Octopath Traveler" für Steam. Ebenfalls in Trailern bedacht wurden "Dragon Quest Builders 2", "Dragon Quest XI" und das Top-Down-Rennspiel "Circuit Superstars". Ausschnitte gab es zudem von "Batallion 1944", dem Renubd-DLC von "Kingdom Hearts 3", "Dying Light 2", dem Retro-Rollenspiel "Oninaki" und zum "Shadowbringers"-Add-on für "Final Fantasy XIV".

Manch einer mag sich bei der Ankündigung zu Square Enix Music, einem Streaming-Dienst für Square-Enix-Soundtracks, seinen Teil gedacht haben oder auch beim neuen Ableger der Smartphone-Reihe "Final Fantasy Brave Exvius". Kurz vor Ende der Show hatte Square Enix noch eine schöne Überraschung in petto: Final Fantasy VIII wird als aufpolierte Version für aktuelle Plattformen erscheinen, so wie zuvor auch schon andere Teile aus der Reihe.

Die eigentliche Neuigkeit war jedoch sicherlich die Ankündigung zu "Outriders", dem neuen Titel des Studios People Can Fly, die auch für ,"Bulletstorm" verantwortlich sind. Der Trailer allerdings warf mehr Fragen auf, als Antworten zu geben. Keinerlei Gameplay. Die Kulisse und das Konzept scheinen jedoch interessant zu sein: Es scheint sich um ein Action-Spiel zu handeln, das sich auf einen Drei-Spieler-Koop konzentriert. Es ist nicht klar, ob es ein Shooter sein wird. Tatsächlich ist fast nichts bekannt außer dem Charakter-Design. Aber in der Zwischenzeit weiß man, dass das Spiel nächsten Sommer erscheinen wird, also ist noch genug Zeit, mehr über "Outriders" zu erfahren.

Nach einer Stunde Live-Streaming war der einzig Vermisste der sogenannte "Elefant im Raum", und tatsächlich lag der Abschluss der Square-Enix-Show in seinen Händen. Auf der Bühne stehen Shaun Escayg, der Creative Director von Crystal Dynamics und Bill Rosemann von Marvel Games. Beide zeigen dem wartenden Publikum die ersten beiden Trailer des lang erwarteten Avengers-Projekts.

Leider ist auch hier der Fall, dass das was gezeigt wurde relativ wenig verrät. Nur in der Engine erstellte Zwischensequenzen, die alles und nichts bedeuten können. Bereits zuvor bekannt gegeben war, dass die Geschichte völlig unabhängig ist von den Comics. Erscheinen soll "Marvel's Avengers" am 15. Mai 2020 für PC, PS4, Xbox One und Google Stadia.