Games

IHS Markit: Cloud Gaming boomt in den nächsten Jahren

Die Marktanalysten von IHS Markit haben sich mit einer Prognose zum Thema Cloud-Gaming zu Wort gemeldet. 2023 wird das Marktsegment ein Volumen von weltweit 2,5 Mrd. Dollar haben. Von einem Durchbruch auf Verbraucherseite kann dabei keine Rede sein.

22.05.2019 10:12 • von

Cloud Gaming zählt zu den Trendthemen der Branche und das nicht erst seit Sony und Microsoft bekannt gaben, im Bereich Cloud Gaming kooperieren zu wollen. Doch so trendy das Thema, so klein sind noch die Umsätze. Das geht aus einer Analyse von IHS Markit zum Cloud Gaming Markt hervor. Demnach betrug das Marktvolumen 2018 387 Millionen Dollar weltweit. Marktführer war Sony Interactive Entertainment mit einem Marktanteil von 36 Prozent. An zweiter Stelle steht laut IHS etwas überraschend das Streaming von Switch-Spielen, das Nintendo in Asien mit dem Taiwanesischen Anbieter Ubitus realisiert. Der Erfolg erklärt sich aber auch in den regionalen Gegebenheiten des Markt. mit 178 Millionen Dollar Umsatz war Japan der mit Abstand stärkte Markt für Cloud Gaming 2018. Und dort ist Nintendo traditionell besonders stark. An zweiter Stelle folgen wenig überraschend die USA. An dritter Stelle steht laut IHS Frankreich.

Hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung geht IHS Markit von einem Boom des Segments aus. Bis 2023 werde sich der Cloud Gaming Markt auf ein Volumen von 2,5 Milliarden Euro vervielfachen. Doch das bedeute auch, dass Cloud Gaming in fünf Jahren nach Umsatz noch nicht einmal zwei Prozent des globalen Gaming-Markts ausmachen wird. IHS Markit zeigt dies, mit welcher Verzögerung sich einerseits die Industrie, die bereits heute die Weichen für Cloud Gaming stellt, dem Thema begegnet und wie langsam im Vergleich dazu die Transition des Markts erfolgt.