Unternehmen

Game Industry Conference: Erste Speaker angekündigt

Ryan Clark, Kate Edwards, Jay Powell und Rob Carr sind erste bestätigte Speaker für die Game Industry Conference (GIC). Themeneinreichungen können noch bis zum 10. August getätigt werden.

15.05.2019 14:41 • von
Das Epic Game Music Konerzert wurde 2018 von dem CoOperate Symphonieorchester und dem AMU Akademiechor in Earth Hall performt. (Bild: Game Industry Conference)

Teilweise steht das Rahmenprogramm der Game Industry Conference (GIC), einer der fünf größten B2B- und Entwicklerkonferenzen in Europa. Für die 11. Auflage der Konferenz wird Ryan Clark, Gründer von Brace Yourself Games und Entwickler von "Crypt of the NecroDancer", einen Vortrag über Indie-Studios halten. Ebenfalls bestätigt ist, dass Kate Edwards von Geogrify exklusiv für die GIC das Thema "Wie beeinflusst die geistige Gesundheit die Spieleentwicklung?" behandeln wird. Jay Powell, der für Entwickler wie DICE, Paradox Studios und People Can Fly arbeitete, wird vor Ort über die Lizensierung von großen IPs anhand der Beispiele Pink Panther, Dora, Disney, Star Trek, NASCAR und National Geographic referieren. Und auch Rob Carr, ehemals Rockstar-Mitarbeiter und mittlerweile Audio-Designer bei Wargaming wird sein Wissen über die Audioentwicklung in frühen Entwicklungsstadien eines Spiels weitergeben.

Wer noch weitere Themenvorschläge einsenden möchte, kann dies bis zum 10. August tätigen. Willkommen sind Vorträge, die sich an Fortgeschrittene richten oder Einblicke in spezifische Thematiken geben. Weitere Informationen bezüglich der Themenvorschläge gibt es hier zu finden. Redner erhalten einen Business-Pass für die Konferenz. Der umfasst alle Talks, Expo-Bereiche, das Meet to Match Meeting-Service, den Zugang zur Business Lounge sowie Einladungen zu Zusatzveranstaltungen.

Diesjährig findet die GIC im Rahmen der Poznan Game Arena (PGA) von 13. bis 20. Oktober in Poznan, Polen, statt.

Zu den bekanntesten Speaker der letzten Jahre gehören John Romero, COO von Romero Games, Josh Sawyer, Design Director bei Obsidian Entertainment, Unreal Engine Evangelist Sjoerd De Jong, Takashi Tokita, Head of Square Enix Division 9, Daniel Docui, Art Director bei Amazon Games und Michael Schade, CEO und Co-Gründer von ROCKFISH Games. Darüber hinaus sind jährlich Vertreter polnischer Entwicklerstudios, wie CD Project Red, Techland, 11 bit studios und Farm 51 auf der Konferenz vor Ort.

Besucher der PGA erhalten wie jedes Jahr auch kostenlosen Zugang zur Game Industry Conference. Weitere Informationen können der offiziellen Homepage entnommen werden. Neuigkeiten zur Poznan Game Arena gibt es unter diesem Link.