Unternehmen

BAFTA-Award für EpicGames, Studio Istolia geschlossen und Kahoot-Zuwachs

Epic Games wird für seine Game-Industrie-Beitragsleitung auf der E3 einen BAFTA-Award verliehen bekommen, Square Enix bestätigt, dass Studio Istolia geschlossen wird und Kahoot übernimmt die Lese-App "Pojo".

15.05.2019 17:15 • von

EpicGames wird um eine weitere Trophäe reicher. Und das schon nächsten Monat, wenn die Macher von Unreal Engine und "Fortnite" mit einem BAFTA Spezialpreis für ihren "bahnbrechenden Beitrag in der Spieleindustrie" auf der E3 am 12. Juni 2019 geehrt werden. Den Award entgegennehmen wird CEO Tim Sweeney bei einer Präsentation die im London West Hollywood Hotel in Los Angeles stattfinden wird. In vergangenen Jahren durften Nolan North, Amy Henning und Brenda Romero den Preis mit nach Hause nehmen. | Quelle: twitter.com/BAFTAGames/

Zuvor hatte schon Hideo Baba, Prädident von Studio Istolia, das Unternehmen verlassen, nun die traurige Wahrheit: Square Enix bestätigt die Einstellung des Fantasy-Rollenspiels "Project Prelude Rune" und die Schließung des zuständigen Studios Istolia. Das Statement von Square Enix hierzu lautet: "Nach Einschätzung verschiedener Aspekte von 'Project Prelude Rune' wurde die Entwicklung des Titels eingestellt. Studio Istolia ist nicht mehr länger in Betrieb und wir haben geeignete Maßnahmen eingeleitet, um Studio-Mitarbeiter für andere Projekte innerhalb der Square-Enix-Gruppe zuzuordnen". | Quelle: www.usgamer.net/

Die edutainment-Plattform Kahoot übernimmt Pojo. Das gleichnamige Spiel "Pojo" bringt Kindern spielerisch das Lesen bei und erreichte damit im Frühling 2019 bereits 100.000 Kinder in Skandinavien. Erst letzte Woche schloss sich auch DragonBox der Kahoot-Familie an. | Quelle: kahoot.com

Im Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.